Wenn im Sommer voraussichtlich eine neue Saison startet, besteht auch wieder für junge Spieler die Chance, den Sprung in den Profikader zu schaffen. Beim FC ​Schalke 04 gibt es derzeit vier vielversprechende Kandidaten, die den Schritt aus der Knappenschmiede machen könnten.


​Nick Taitague - 21 Jahre

Nick Taitague

Seit Februar 2017 ist Nick Taitague ein Teil von Schalke 04. Vom FC Richmond wechselte der 21-Jährige direkt in die U19-Mannschaft von Königsblau, wo er etwa eineinhalb Jahre verbrachte. Seit Sommer 2018 ist er in der U23 aktiv. Schon des Öfteren stand er kurz vor dem finalen Schritt hinein in die Profi-Mannschaft der Knappen. Ende Februar hatte man seinen auslaufenden Vertrag erneut um ein Jahr (mit Option auf weitere zwei) verlängert - auch eine Art Vertrauensbeweis.


Zahlreiche Verletzungen bereiteten ihm jedoch einen ziemlich schweren Stand. Häufig wurde er in seiner Entwicklung zurückgeworfen, sodass er bisher nicht wirklich Fuß fassen konnte. In der aktuellen Saison bestritt der junge US-Amerikaner, der als dribbelstarkes Offensiv-Talent gilt, auch nur fünf Einsätze in der Regionalliga - bei den anderen 23 Spieltagen konnte er regelmäßig nicht im Kader stehen. Aktuell absolviert er mit seinem Freund Weston McKennie diverse Reha-Pläne, die ihn wieder fit machen sollen. Halten die Knochen wird er im Sommer sehr wahrscheinlich eine erneute Chance bekommen.


Malick Thiaw - 18 Jahre

Malick Thiaw

Am letzten Spieltag feierte Malick Thiaw sein Bundesliga-Debüt. Der finnische Innenverteidiger gehört zu den absoluten Stammspielern der Schalker U19, ist dort seit Dezember auch Mannschaftskapitän (nach der Verletzung von Can Bozdogan). Trotz seiner erst 18 Jahre werden ihm eine enorme Reife sowie eine gute Torgefahr attestiert. Mit stolzen acht Treffern in 20 Einsätzen für die U-Mannschaft dürfte er zu den torgefährlichsten Innenverteidigern gehören. 


Aufgrund der stark besetzten zentralen Defensive in der Profimannschaft gab es bisher kaum Gelegenheiten, sich unter David Wagner zu zeigen. Wenn Thiaw sein aktuelles Level jedoch halten und sich weiterhin verbessern kann, dann wird der 1,91 Meter große Youngster weitere Chancen bekommen. 


Matthew Hoppe - 19 Jahre

Matthew Hoppe

Mit Matthew Hoppe haben die Königsblauen ein weiteres Talent aus den USA in den eigenen Reihen. Erst im vergangenen Sommer hat man den 19-Jährigen aus einer amerikanischen Fußball-Akademie des ​FC Barcelona nach Gelsenkirchen lotsen können, wo er seitdem für die U19 aufläuft. Früh setzte man große Hoffnungen in den Mittelstürmer, denen er jedoch bisher nicht wirklich gerecht werden konnte. Das liegt aber auch daran, dass seine Mannschaft derzeit nicht allzu gut auftritt und vor allem unter einer insgesamt schwächelnden Offensive leidet. 


Bei 17 Einsätzen stand er 16 Mal in der Startelf, erzielte drei Tore und konnte zudem einen Treffer auflegen. Da Schalke treffsichere Stürmer bei den Profis gebrauchen kann, dürfte auch Hoppe im Hinblick auf die neue Saison zur ausgewählten Gruppe an Jugendspielern gehören, die einige Wochen bei der Profimannschaft verbringen darf.


Can Bozdogan - 18 Jahre

Can Bozdogan

Die Verpflichtung von Can Bozdogan war ein gutes Signal aus den Reihen der Schalker. Der 18-Jährige spielte zuvor beim ​1. FC Köln, wo er eine wichtige Säule war und als großes Talent im zentralen Mittelfeld angesehen wurde. Stolze 700.000 Euro musste man im Sommer zahlen, um sich die Dienste des Junioren-Nationalspielers zu sichern. 


Schon im Winter war er ​mit ins Profi-Trainingslager ins spanische Fuente Alamo gereist, musste dies jedoch aufgrund einer Knieverletzung abbrechen. Bis Anfang März konnte er in der U19, wo er eigentlich Kapitän ist, keine weiteren Einsätze verbuchen. In den letzten Wochen befand sich der Youngster in der Reha. In 13 Einsätzen steuerte der 18-Jährige drei sowie drei Vorlagen bei.