Marcel Sabitzer kann in dieser Saison durch sehr starke sowie beständige Leistungen beeindrucken, so auch beim 3:0-Erfolg von ​RB Leipzig gegen Tottenham Hotspur. Wie Sportbuzzer exklusiv berichtet, soll der Österreicher ein Einkaufsziel des ​FC Barcelona sein.


Schon seit 2014 ist Marcel Sabitzer ein Teil des RB-Erfolgs, als er von Rapid Wien nach Leipzig wechselte. Nach einem Zwischenjahr, das er per Leihe bei den Kollegen in Salzburg absolvierte, kehrte er zurück. Seitdem steigert er sich persönlich Jahr für Jahr, und auch in dieser Saison kann er regelmäßig über seine Leistungen hinauswachsen. 


Sabitzer als konkretes Transferziel des FC Barcelona


Der Leipzig-Stammspieler hat dabei natürlich längst auch andere Vereine auf sich aufmerksam gemacht. Guido Schäfer, Reporter bei der Leipziger Volkszeitung und eine erstklassige Quelle rund um RB Leipzig, berichtet bei ​Sportbuzzer exklusiv, dass der FC Barcelona am 25-jährigen Offensivspieler interessiert sein soll. 


Ramón Planes, Sportdirektor der Katalanen, soll sich inkognito die Champions-League-Partie gegen Tottenham angesehen haben. Perfektes Timing, denn Sabitzer lief am Dienstag zur Hochform auf. Mit zwei eigenen Treffern konnte der Kapitän einen für ihn perfekten Abend krönen. 

FBL-EUR-C1-LEIPZIG-TOTTENHAM

Sabitzers Vertrag bei den Sachsen ist noch bis 2022 datiert und soll dem Bericht zufolge eine Ausstiegsmöglichkeit beinhalten. Zudem sei es denkbar, dass sich Planes auch andere Spieler wie beispielsweise Dayot Upamecano, ​Timo Werner oder Lukas Klostermann ansehen wollte - schließlich könnten auch sie den Verein im Sommer verlassen. Sabitzer hingegen soll konkret auf der Einkaufsliste der Spanier stehen. 


Für RB Leipzig hat Sabitzer bereits satte 179 Pflichtspiele absolviert, in denen er 42 Tore selbst erzielte und 32 weitere vorbereiten konnte. In der aktuellen Saison verpasste er noch kein einziges Liga-Spiel. In 25 Einsätzen hat er zudem acht Treffer und sechs Assists zum derzeitigen Erfolg beisteuern können.