Die ​Bundesliga ist die europäische Top-Liga mit dem geringsten Altersdurchschnitt. Drei Youngster zählen auch wieder zu den Nominierten für den besten Bundesliga-Neuling im Februar. Leipzigs Christopher Nkunku, BVB-Torjäger Erling Braut Haaland und Köln-Eigengewächs Ismail Jakobs haben an den Spieltagen 20 bis 24 am meisten überzeugt.


So wird der Rookie des Monats gewählt:


Die bisherigen Rookies des Monats:

  • ​August: Jonjoe Kenny (​S04)
  • September: Marcus Thuram (​Gladbach)
  • Oktober: Marcus Thuram (Gladbach)
  • November: Marcus Thuram (Gladbach)
  • Dezember: Ismail Jakobs (Köln)
  • Januar: Erling Haaland (BVB)

​​

Die Nominierten im Überblick:


Christopher Nkunku (
​RB Leipzig):


Der 22-Jährige Offensiv-Allrounder kam im vergangenen Sommer für 13 Millionen Euro von PSG in die Bundesliga zu RB Leipzig und gehört bei den Roten Bullen z
um absoluten Stammpersonal. Starke 14 Torvorlagen hat Nkunku in seinen ersten 23 Bundesliga-Spielen bereits aufgelegt - dazu kommen vier eigene Treffer.


Im Februar brillierte er mit einer Passquote von 89,7 Prozent, einem eigenen Tor, sowie fünf Assists. "In seiner Altersklasse ist er mit Abstand der beste Mittelfeldspieler der Bundesliga", ist sich sein Trainer Julian Nagelsmann sicher. Argumente dagegen lassen sich zumindest nicht wirklich viele finden. Eher ist es überraschend, dass sich Nkunku bislang noch keinen Rookie-Award sicher konnte. Im Februar könnte es nun soweit sein.



Erling Haaland (​BVB):


Der Norweger ist derzeit das heißeste Stürmer-Eisen Europas. Nach seinem Rekord-Start im Januar knipste der 19-Jährige auch im Februar weiter: Vier Tore erzielte Haaland und nutzte dabei jede seiner Großchancen! Der 1,94 Meter große Mittelstürmer nutzt dabei auch seinen enormen Speed. Im Februar wurde Haaland auf dem Bundesliga-Rasen mit 34,0 km/h "geblitzt".



Ismail Jakobs (​1. FC Köln):


Seit 2012 spielt der heute 20-jährige Ismail Jakobs beim 1. FC Köln. Das Effzeh-Eigengewächs hat in dieser Spielzeit unter Markus Gisdol den Durchbruch in der Bundesliga geschafft und gehört bei den Geißböcken mittlerweile zu den Stammspielern. Das zeigt auch seine Statistik im Februar: In allen vier Spielen stand Jakobs in der Startelf - ein Tor und eine Vorlage gelangen ihm dabei. Bis auf die deutliche 1:4-Pleite gegen den FC Bayern gewann Köln seine Spiele allesamt souverän: 4:0 gegen Freiburg, 5:0 in Berlin und 3:0 gegen Schalke ergeben neun Punkte und 12:0 Tore in drei Spielen - Jakobs war dabei ein wichtiger Teil der Mannschaft!

Ismail Jakobs

Und das vor allem mit seinen Sprint-Fähigkeiten: 46 Sprints pro 90 Minuten zog Jakobs im Februar an! Sein Topspeed mit 34,5 km/h war dabei sogar höher als der von Erling Haaland! Grund genug, um Jakobs den zweiten Rookie-des-Monats-Titel zu bescheren?