Momentan kann Timo Werner seinen ​Leipzigern nicht wie gewünscht weiterhelfen. Noch immer ist er von den Spitzenklubs aber stark umworben. Der ​FC Liverpool könnte über einen neuen Plan mit dem Angreifer nachdenken.


In der ​Bundesliga war Timo Werner in den vergangenen sieben Spielen nur einmal erfolgreich. Gegen den ​VfL Wolfsburg stand der Nationalspieler angeschlagen nicht in der Startelf. An seinem immer noch großen Status innerhalb der Mannschaft rüttelt die kleine Krise nicht. Doch im Hinblick auf den Sommer ist sie durchaus ein Dämpfer.


Nach der Saison könnte es für den Angreifer zu einem der größten Klubs Europas gehen. Werner selbst sieht sich bereit für den nächsten Schritt. "Ich denke schon, dass ich das Potenzial und die Möglichkeiten jetzt schon habe, in einer großen Mannschaft spielen zu können“, so der Leipziger vor wenigen Wochen in der Bild.


Geht Liverpool bei Werner auf Nummer sicher?


Das Werben der Top-Teams dürfte den 24-Jährigen durchaus nervös gemacht haben. Seine schwankenden Leistungen in den vergangenen Spielen sind ein Indiz dafür, unter welcher Beobachtung der Angreifer steht. "Wenn plötzlich dieses Wörtchen 'muss' dazukommt, ist der Druck noch mal viel größer", so der Leipziger.


Dennoch ist Europa heiß auf den 29-fachen Nationalspieler. Viele Spuren führten bereits zum FC Liverpool. Der fast sichere englische Meister ist schon seit geraumer Zeit an den Qualitäten von Werner interessiert. Allerdings ist noch fraglich, wie der Angreifer den so starken Kader der Reds sofort verstärken kann.

Laut der Bild ist denkbar, dass der LFC den Stürmer im Sommer per Ausstiegsklausel verpflichtet und ihn noch einmal an Leipzig verleiht. Genauso geschah es bereits mit Naby Keïta, den Liverpool erst 2018 fest auf die Insel holte. Werner könnte bei den Leipzigern ebenfalls noch ein weiteres Jahr erhalten, um 2021 fest in den Kader von Jürgen Klopp überzugehen.