Die Verletzungssorgen beim FC Schalke spitzen sich zu. Wie die Knappen am Mittwoch bekannt gaben, fällt Innenverteidiger Ozan Kabak monatelang aus, nachdem er sich im Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln eine starke Beckenprellung zugezogen hat. 


Ozan Kabak wird dem FC Schalke lange fehlen. Auf voraussichtlich neun bis zwölf Wochen bezifferte der Bundesligist am Mittwoch die Ausfallzeit des türkischen Innenverteidigers. Damit wird Kabak bestenfalls im Endspurt der Saison wieder eingreifen können; eventuell ist die Saison für den Youngster sogar gelaufen. 

Ozan Kabak

Verletzt hatte sich Kabak in einem Luft-Zweikampf in der Partie gegen den ​1. FC Köln. Nach seiner unsanften Landung musste der 19-Jährige im Krankenhaus untersucht werden und wurde mit einer starken Beckenprellung nach Hause geschickt. Die Länge der Ausfallzeit kommt durchaus überraschend. 


Kabak fällt lange aus - Lazarett beim FC Schalke prall gefüllt


Cheftrainer David Wagner gehen damit die Optionen aus. Im Pokal gegen den ​FC Bayern bot Wagner in der Dreierkette bereits den jungen Timo Becker auf. Neben Kabak fallen aktuell Kapitän Omar Mascarell, Salif Sane, Daniel Caligiuri, Benjamin Stambouli, Juan Miranda und Suat Serdar aus - allesamt potenzielle Stammspieler, wenn nicht sogar Anführer in der Mannschaft.