Unter Hans-Dieter Flick eilt der FC Bayern weiter von Erfolg zu Erfolg - mit einer beeindruckenden Dominanz. Die Vertragsgespräche mit dem Trainer sollen deshalb zeitnah abgeschlossen werden. Dann wird Flick auch bei den Sommer-Transfers mitsprechen wollen. Und  der soll bereits ein Wunschduo auserkoren haben.


Der ​FC Bayern steht unter Hans-Dieter Flick für Dominanz und der Rückkehr zum Mia-san-Mia-Gen! Aktuell läuft es beim deutschen Rekordmeister wieder richtig rund - Flick gilt als entscheidender Faktor für den Wandel an der Säbener Straße.


Flick-Verlängerung im März


Das haben auch die Verantwortlichen längst erkannt. Statt wie ursprünglich geplant nach Saisonende, wollen die Bosse schon Mitte bis Ende März mit Flick über einen neuen Vertrag sprechen, will die Sportbild erfahren haben. Es würde jedenfalls ins Bild passen: Karl-Heinz Rummenigge hatte nach dem Sieg in Champions-League-Hinspiel gegen Chelsea mit seiner "Stift-Rede" eine baldige Verlängerung bereits angedeutet.


Sollte Flick also der auserkorene Trainer für die kommenden Jahre sein, müsste vor allem Bald-Sportvorstand Hasan Salihamidzic dem Übungsleiter ein Mitspracherecht in der Kaderplanung einräumen. Hier eckten die beiden schon in der Winterpause an - und auch bei den Planungen für den kommenden Sommer könnte das passieren.


Flick hat Wunschduo für den Sommer


Denn nach Sportbild-Infos hat Flick in Kai Havertz und Timo Werner ein Wunschduo auserkoren, das im Sommer an der Säbener Straße aufschlagen soll. Salihamidzic hatte jüngst betont, man könne sich nur "zwei absolute Top-Spieler" leisten - mit Werner und Havertz könnten diese Stellen nach Flicks Vorstellung dann schon vergeben sein. Brazzo wurde in den vergangenen Wochen nicht müde zu betonen, dass Werner eigentlich nicht in diese Bayern-Mannschaft passe. 


Flick gab sich zuletzt jedoch bedeckt: "Der Verein muss sich Gedanken machen, wie er sich aufzustellen hat. Ich habe meine Meinung, aber die lasse ich im Moment bei mir." Nach einer etwaigen Vertragsverlängerung könnte er zumindest intern aber deutlich offensiver werden. 

Flick hätte Werner schon im vergangenen Sommer gerne in München gesehen, Kai Havertz kennt er schon seit Jugendtagen und ist ein großer Fan des Offensivspielers.


Leipzig geht von Werner-Verbleib aus - Havertz zu teuer?


Doch nicht nur scheinbar unterschiedliche Meinungen, vor allem zu Werner, könnten die Transfers erschweren. Der Nationalstürmer wird bekanntlich vom ​FC Liverpool umworben, zudem ist es fraglich, ob er nach der Absage im letzten Sommer überhaupt noch nach München wechseln möchte. In Leipzig geht man ohnehin von einem Verbleib aus.

Timo Werner

Es liege noch kein konkretes Angebot vor, betonte ​RB-Sportdirektor Markus Krösche gegenüber der Bild. "Timo hat einen langfristigen Vertrag und es gibt nicht so viele Dinge, die dafür sprechen, dass er uns verlässt. Wir spielen Champions League, wir haben ein Super-Trainer-Team und wollen noch viel erreichen…", so Krösche weiter.


Blauäugig wird er allerdings nicht sein: Sollten Liverpool und oder der FC Bayern ernst machen, und Werner gehen wollen, ist er nicht zu halten!


Ähnlich sieht es bei Kai Havertz aus. Nur dass der 20-Jährige noch mal eine Ecke teuerer als Werner werden würde. Einen dreistelligen Millionenbetrag müsste man berappen, um ihn aus Leverkusen loszueisen. Bei der FCB-Führungsetage soll der hohe Preis zuletzt Zweifel an einem Transfer hervorgerufen haben. Zudem steht Havertz bei praktisch jedem großen Klub in Europa auf dem Zettel.

Kai Havertz


Bayerns Transfersommer bleibt spannend!


Sowohl bei Werner, als auch bei Havertz gestaltet sich ein Transfer also alles andere als einfach. Und dann wären ja noch die anderen Transferziele: Allen voran Leroy Sané und der gewünschte Abwehrspieler (Upamecano?). Hier muss der FC Bayern genau abwägen, welche Top-Spieler die Mannschaft am dringendsten braucht. Dass etwa alle vier Spieler kommen, scheint sehr unwahrscheinlich zu sein. 


Es bleibt spannend beim FC Bayern! Gut, dass das Team aktuell unter Flick zeigt, dass es unabhängig von den Sommer-Neuzugängen die Qualität für die Spitze Europas besitzt!