Niklas Süle liegt nach seinem Kreuzbandriss aus dem vergangenen Oktober sehr gut im Zeitplan der Reha. Am Montag konnte er bereits erste individuelle Runden auf dem Platz drehen. Nun hofft der Innenverteidiger sogar darauf, den ​FC Bayern noch in der laufenden Saison wieder unterstützen zu können.


Der Kreuzbandriss von Niklas Süle, zugezogen beim 2:2 gegen den ​FC Augsburg in der Hinrunde, war für Bayern München im wahrsten Sinne des Wortes schmerzhaft. Der 24-jährige Abwehrspieler war für den Rekordmeister enorm wichtig - seine Stabilität fehlte spürbar, nicht zuletzt, weil sich auch Neuzugang Lucas Hernández langfristig am Innenband verletzte. Hansi Flick musste vor allem in den ersten Wochen seiner Amtszeit als Trainer etwas umdisponieren.


Süle mit Hoffnung auf frühes Bayern-Comeback und Europameisterschaft


Süle ist nun zwar noch weit davon entfernt, wieder eine Option für die Mannschaft zu sein, doch das am Montag absolvierte Lauftraining weckte sowohl bei ihm, wie bei den Fans, Hoffnungen auf ein schnelles Comeback. Diese Saison hatte man für ihn eigentlich schon abgehakt, doch der gebürtige Frankfurter zeigt sich optimistisch und kämpferisch (via Bild): "Ich traue mir zu, dass ich demnächst wieder den nächsten Schritt machen kann mit Richtungswechseln und mit Ball dann auch. Ich glaube es ist durchaus realistisch, dass ich dem ​FC Bayern in dieser Saison noch helfen kann."

Niklas Suele,Florian Niederlechner,Javi Martinez,Benjamin Pavard

Der Schreckmoment gegen Augsburg: Niklas Süle liegt verletzt am Boden



Priorität hat - bei aller Euphorie - trotzdem zunächst das aufgenommene Lauftraining. Dass er diese ersten Einheiten jedoch ohne Probleme und Schmerzen absolviert hat, war ein weiterer Etappensieg auf dem Weg zum schnellen Comeback. "Ich habe jetzt vier Monate im Kraftraum gearbeitet. So ein Tag wie heute hilft mir ungemein", weiß Süle. Schließlich war es "ein ganz wichtiger Tag" für ihn, um zu sehen, "wie das Knie reagiert". Sein durchweg positives, erstes Fazit: "Das war von vorne bis hinten richtig gut. Das wichtigste war, dass das Knie nicht anschwillt, deshalb bin ich sehr glücklich heute."


Nun visiert Süle nicht nur eine vorzeitige Rückkehr in den Bayern-Kader noch für die laufende Spielzeit an, sondern auch für die im Sommer anstehende Europameisterschaft will er wieder eine verlässliche sowie klare Option sein. Das sei sein "Riesenziel", wie er erklärte. Sollte der restliche Reha-Weg ebenfalls so gut und reibungslos verlaufen, wie es die letzten Wochen und Monate taten, dürfte das sogar machbar sein.