Seit rund zwölf Jahren trägt der Abwehrspieler David Alaba das Trikot von ​Bayern München. Unlängst gehört der 27-Jährige zweifelsohne zum festen Stammpersonal im Kader des Rekordmeisters. Alaba könnte sich dennoch einen Tapetenwechsel vorstellen und äußerte nun Wechselgedanken. 


So verriet der Linksverteidiger der englischen Zeitung The Times (via Sport.de)"Ich kann mir durchaus vorstellen, irgendwo anders zu spielen." Wohin der Weg des Österreichers führen wird, stehe derzeit aber noch nicht fest. Eine bevorzugte Liga hätte Alaba jedoch schon: "Die Premier League kenne ich sehr gut, weil ich sie in jungen Jahren immer verfolgt habe. Im Moment denke ich jedoch nicht wirklich über sie nach." 


Wechselt der Publikumsliebling also am Ende der Saison in die Premier League? Undenkbar scheint das Ganze nicht. Denn im kommenden Sommer wäre es für Bayern München die einzige Chance noch mehrere Millionen mit dem Abwehrchef einzunehmen - Alabas Vertrag läuft im Sommer 2021 aus. Zudem äußerte sich der Linksverteidiger bereits im vergangenen Dezember schon über einen möglichen Wechsel. Damals klangen seine Worte bereits auch ein wenig zwiegespalten: "Ich kann mir beides vorstellen: Hier zu bleiben oder auch mal einen anderen Weg einzuschlagen." 


Ernste Gedanken oder nur Vertragspoker? 


Die Wechselgedanken scheinen sich bei David Alaba also zu häufen oder aber zumindest anzudauern. Möglich wäre dennoch, dass Alaba nur um einen neuen Vertrag pokern will - mit verbesserten Konditionen. Gewissheit scheint man aller Voraussicht nach erst in der kommenden Transferperiode zu haben. Bis dahin heißt es also: Abwarten.