Oliver Giroud will den FC Chelsea noch in dieser Woche verlassen. Bislang galt ​Inter Mailand als Favorit auf die Verpflichtung des Franzosen. Wie 90min nun erfahren hat, funkt ​Tottenham Hotspur mit einem Last-Minute-Angebot dazwischen.


Die Spurs sind weiterhin auf der Suche nach einem Ersatz für den schwer verletzten Harry Kane. Während die Verhandlungen zwischen Giroud und Inter Mailand stocken, soll Tottenham nun mit einem Angebot an den Franzosen herangetreten sein. Die Nordlondoner sollen Giroud einen Vertrag über zweieinhalb Jahre vorgelegt haben.


Inter zögert: Macht Tottenham das Rennen um Giroud?


​Mit Inter Mailand soll sich der 33-Jährige zwar bereits handelseinig gewesen sein, ein Abschluss des Transfers kam bislang aber noch nicht zustande, da Inter mit einem ablösefreien Wechsel im Sommer liebäugeln soll. Da Giroud beim ​FC Chelsea komplett außen vor ist (nur sieben Pflichtspieleinsätze in dieser Saison), wird der Franzose in jedem Fall auf einen Wechsel noch in dieser Woche pochen. Und wenn Inter Mailand den Deckel nicht drauf macht, dürften sich die Spurs mit ihrem Last-Minute-Angebot durchaus noch Hoffnungen machen. 


Olivier Giroud

Für Giroud wäre Tottenham nach Arsenal und Chelsea bereits der dritte Club in London. Im Januar 2018 wechselte der französische Weltmeister für stolze 17 Millionen Euro von den Gunners zu den Blues. Während Giroud einem Wechsel nach Tottenham nicht abgeneigt sein soll und gerne mit Jose Mourinho zusammen arbeiten wollen würde, soll Chelsea Bedenken darüber haben, den Franzosen an einen direkten Rivalen abzugeben. Da sein Vertrag an der Stamford Bridge aber im Sommer ausläuft, wäre das laufende Transferfenster die letzte Gelegenheit, eine Ablöse für den Stürmer zu kassieren. 


Du willst auch in den sozialen Netzwerken mit 90min am Ball bleiben? Dann schau doch mal auf unserem Instagram-Account vorbei.