Der ​FC Bayern München muss im kommenden Sommer zwei Nachwuchsspieler ziehen lassen. Angreifer Kwasi Wriedt und Defensivspieler Derrick Köhn zieht es in die Niederlande. Das Duo wird die Akademie des Rekordmeister abösefrei verlassen.


Zum Ende der Saison verliert die zweite Mannschaft des FC Bayern München zwei wichtige Stammspieler. Wie ​Willem II bestätigte, werden Kwasi Wriedt und Derrick Köhn im Sommer zum niederländischen Erstligisten wechseln.


Schon länger wurde über einen möglichen Wechsel des Duos spekuliert. Der Vertrag beider Spieler läuft im Sommer aus. Die Aussichten auf eine Verlängerung war für die Leistungsträger gering. Vor allem der bereits 25-jährige Wriedt wurde zuletzt bei einigen Klubs gehandelt. Als ablösefreier Kandidat kam er für einige Mannschaften in Frage.


FC Bayern sucht bereits nach Ersatz


Das Nachwuchsteam des deutschen Spitzenklubs wird den herben Verlust verkraften müssen. Angreifer Wriedt gilt als absoluter Führungsspieler und traf in dieser Saison bereits 13 Mal. Köhn stand bisher in 14 Drittliga-Partien auf dem Platz und unterstrich sein Potential mit vier Vorlagen. Der 20-Jährige dürfte sich vor allem aufgrund der mangelnden Perspektive für den Wechsel entschieden haben.

Derrick Koehn

Jungspieler Köhn hatte sich eine größere Perspektive erhofft



Derweil erkundigt sich der aktuelle Tabellenfünfzehnte der 3. Liga bereits nach einem Ersatz. Bei der Nachfolger-Suche stießen die Bayern unter anderem auf ​Kiels Stürmer Lion Lauberbach. Die Vorbereitungen auf den Abgang von Wriedt laufen demnach schon länger. 


Mit dem Abschied des talentierten Duos verlieren die Münchener auf jeden Fall zwei wichtige Spieler ihrer Reserve, die sicherlich das Potential für die ​erste Liga (wenn auch nicht unbedingt beim FC Bayern) besitzen. Dass zudem keine Einnahmen generiert werden, dürfte die Lage nicht besser machen. Der FC Bayern München muss zusehen, dass die Talente in Zukunft mehr Gründe für einen Verbleib haben.