​Wie erwartet zieht es Alexandru Maxim in die türkische Süper Lig. Der ​FSV Mainz 05 verleiht den offensiven Mittelfeldspieler bis Saisonende an Gaziantep FK.


Der 29-jährige Rumäne war bereits am Vormittag von den Nullfünfern freigestellt worden, um den Deal mit dem Tabellenzehnten aus der Türkei klar zu machen. Am Nachmittag folgte die Bestätigung: Maxim wird die Rückrunde auf Leihbasis bei Gaziantep FK verbringen. Beim Aufsteiger ist mit Marius Sumudica ein Landsmann von Maxim tätig.


Maxim hat in Mainz nie gezündet


Dort erhofft sich der 39-fache Nationalspieler sicher deutlich mehr Spielpraxis als zuletzt in Mainz. In der laufenden Spielzeit kam er für die Rheinhessen nur fünfmal in der Bundesliga zum Einsatz (fünf Einwechslungen), eine Torbeteiligung gelang ihm nicht.


Insgesamt lief Maxim seit Sommer 2018 in 56 Pflichtpsielen für die Mainzer auf. Fünf Tore und fünf Vorlagen konnte er dabei auflegen. Eine Zukunft für den FSV in der Bundesliga wird es für den Spielmacher wohl eher nicht geben.