​​Schalke 04 soll in das Rennen um das argentinische Talent Adolfo Gaich eingestiegen sein. Der 20-Jährige soll in seinem Vertrag über eine Ausstiegsklausel in Höhe von 13,5 Millionen Euro verfügen. Vier weitere Vereine sollen sich mit dem Youngster beschäftigen.


Bislang hat sich Gaich seine Sporen noch in der heimischen Liga bei San Lorenzo verdient. In bislang 22 Pflichtspielen für den Club erzielte der Stürmer bislang sechs Tore, im September letzten Jahres debütierte er für die argentinische A-Nationalmannschaft.

PANAM-2019-FBL-HON-ARG

Das Portal Ole bringt den 20-Jährigen nun mit dem FC Schalke 04 in Verbindung. Neben den Knappen sollen auch der FC Villarreal, Benfica Lissabon und Newcastle United auf Gaich aufmerksam geworden sein. Der FC Brügge soll bereits mit einer Offerte in Höhe von elf Millionen Euro für den Youngster gescheitert sein. 


Schalke 04 im Winter bei Adolfo Gaich ohne Chance?


San Lorenzo will den Stürmer im Winter zwar nicht ziehen lassen, die kolportierte Ausstiegsklausel würde es anderen Vereinen jedoch ermöglichen, Gaich aus seinem Vertrag zu kaufen. Das nötige Kleingeld dafür dürfte Schalke aber - zumindest in diesem Winter - nicht haben. Zudem verpflichtete der Bundesligist mit Michael Gregoritsch bereits eine Verstärkung für die Offensive und dürfte die Transferaktivitäten auf der Zugangsseite im Sturm damit abgeschlossen haben.