​RB Leipzig hat den ​Transfer von Dani Olmo nun auch offiziell bestätigt. Der spanische Edeltechniker kommt von Dinamo Zagreb zu den ​Roten Bullen und erhält einen Vertrag bis 2024.


In den vergangenen Tagen war Olmo mit einem Wechsel zum ​FC Barcelona, Atletico Madrid, AC Mailand und ​Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden, den Zuschlag erhalten am Ende aber die Leipziger. Vor allem Julian Nagelsmann soll ein Faustpfand bei den Bemühungen um Olmo gewesen sein. Der 21-Jährige gilt als sehr großes Talent und kann sowohl im offensiven Mittelfeld als Spielmacher, als auch auf den Flügelpositionen spielen.

Über die Höhe der Ablösesumme besteht allerdings Uneinigkeit. Während die Klubs wie üblich keine Angaben dazu machten, kursieren in den Medien unterschiedliche Beträge. Von 20 bis 35 Millionen Euro schwanken die Angaben - daher ist es wahrscheinlich, dass Olmo zunächst eine Sockelablöse von mindestens 20 Millionen Euro kostet. Durch erfolgsabhängige Bonuszahlungen kann die Ablöse dann noch gewaltig anwachsen.


Dani Olmo von RB Leipzig überzeugt


Für das anstehende Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt steht Olmo noch nicht im Kader; der Spanier soll am Montag ins Mannschaftstraining einsteigen. "Ich habe den erfolgreichen Weg von RB Leipzig in den letzten Jahren natürlich mitbekommen. Es ist ein junger, attraktiver Klub, der mich mit seiner Philosophie, talentierte Spieler zu entwickeln und ihnen das Vertrauen zu schenken, überzeugt", so der Neuzugang. "Ich freue mich jetzt darauf, die Mannschaft schnellstmöglich kennenzulernen und mit den Jungs auf dem Platz zu stehen. Ich möchte mich mit meinen Stärken einbringen und dazu beitragen, dass wir in der Liga weiter oben dableiben und in allen Wettbewerben so lange wie möglich erfolgreich sind."


Sportdirektor Markus Krösche betonte, dass sich Leipzig im Rennen um Olmo gegen hoch dotierte Konkurrenz durchsetzte: "Wir freuen uns sehr, dass wir Dani Olmo trotz vieler Angebote anderer renommierter Vereine überzeugen konnten, dass wir für ihn der richtige Klub sind, um den bestmöglichen nächsten Schritt zu machen. Er ist ein fantastisch ausgebildeter Spieler, der technisch sehr beschlagen und torgefährlich ist und der vor allem mit seinen herausragenden Qualitäten im Ballbesitz unser Spiel in der Offensive noch variabler und stärker machen wird.Zudem ist er mit seinen 21 Jahren noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung. Ich bin sicher, dass Dani in jeglicher Hinsicht perfekt zu uns passt und wir in Zukunft noch sehr viel Freude an ihm haben werden."