Mit dem souveränen 2:0-Heimerfolg gegen den Angstgegner ​Manchester United (immerhin sind die Red Devils in der laufenden Spielzeit die einzige Mannschaft der Premier League, die es geschafft hat, gegen den ​FC Liverpool nicht zu verlieren​) haben Jürgen Klopp und seine Elf schon mal einen Rekord aufgestellt. Doch weitere könnten folgen.


21 Siege zu holen - das schaffte bislang in der gesamten Premier-League-Historie keine andere Mannschaft schneller als der FC Liverpool anno 2020. 22 Spiele haben den Reds dafür gereicht.

Der bisherige Rekord-Halter (Manchester City) brauchte in der Saison 2017/18 deren 24.

Was Spiele ohne Niederlagen anbelangt, hält der​ FC Arsenal die Bestmarke. Noch.


Eine ganze Saison ohne Niederlage?


Die Gunners blieben im Jahr 2004 saisonübergreifend 49 Spiele am Stück ohne Niederlage - während der gesamten Saison 2003/04 konnte keiner die Londoner schlagen. Der FC Liverpool steht zur Zeit bei 39 (22 Spiele der laufenden Spielzeit plus 17 aus dem Vorjahr). Elf Spiele müssten die Reds noch niederlagenfrei gestalten - dann gehört auch dieser Rekord ihnen allein.


Knackt LFC die 100-Punkte-Marke?


Auch die Maximalzahl an Punkten in einer Saison wackelt. In der Spielzeit 2017/18 schafften die von Guardiola trainierten Citizens die unglaubliche Ausbeute von 100 (!) Punkten. Sollte der FC Liverpool weiterhin seine Spiele nach Siegen zählen, käme er am Ende der Spielzeit auf sagenhafte 112.


In der vergangenen Saison, in der sich Skyblues und Scousers einen faszinierenden Zweikampf um den Titel lieferten, verbuchte Manchester City insgesamt 32 Siege (wie auch schon ein Jahr zuvor). Auch diesen Rekord könnten Klopps Mannen somit noch brechen. Gelänge ihnen das, wären sie neben dem FC Arsenal auch die Mannschaft, mit den wenigsten (0) Niederlagen in einer Saison.


Meiste Heim- und Auswärtssiege?


Was die Sparte "Meiste Heimsiege in einer Saison" betrifft, liegen aktuell noch die beiden Klubs aus Manchester und Chelsea vorn. Den drei gelangen jeweils 18 Heimsiege in einer Spielzeit. Chelsea schaffte diese stattliche Zahl in der Saison 2005/06, Manchester United fünf Jahre danach (2010/2011) und den Citizens gelang diese Ausbeute sogar zweimal: 2011/12 und 2018/19. Um an besagtem Trio vorbeizuziehen, müsste Liverpool noch sieben Heimspiele gewinnen.


Eine neue Bestmarkte könnte Klopps Liverpool auch in puncto Auswärtssiegen setzen. In der Saison 2017/18 gewann Manchester City insgesamt 16 Spiele auf fremden Plätzen. Der FC Liverpool steht derzeit bei 9. Noch acht Siege in der Fremde - und man hätte sich auch diesen Rekord geschnappt. 


Rekorde über Rekorde, die Klopp und der FC Liverpool in diesem Jahr brechen könnte. Doch schon jetzt haben sie sich mit ihren 21 Siegen in 22 Spielen in den Annalen des englischen Fußballs verewigt. Wer jedoch Jürgen Klopp kennt, weiß, dass all diese Rekorde nur etwas wert sind, wenn am Ende auch die entsprechenden 'silver ware' in Empfang genommen wird. Dass das im Mai passieren wird, zumindest was den Titel des englischen Meisters anbelangt, bezweifelt schon vier Monate vorher kaum noch einer auf der Insel.