Yunus Malli verlässt den ​VfL Wolfsburg ​und wechselt in die Hauptstadt! Aufsteiger Union Berlin sicherte sich die Dienste des Spielmachers vorerst bis Saisonende auf Leihbasis.


Die Hinrunde verlief für Yunus Malli schlecht. Extrem schlecht sogar. Der Türke kam in der ​Bundesliga kein einziges Mal zum Einsatz, in der Europa League durfte er für insgesamt 50 Minuten ran. Klar, dass der Spieler im Winter auf einen Wechsel drängte.


Zuletzt wurde Malli immer wieder mit einem Wechsel in die Türkei (namentlich wurde Besiktas Istanbul als Interessant genannt) in Verbindung gebracht. Doch vor dem Rückrundenstart sorgte Union Berlin für eine faustdicke Überraschung, denn die ​Köpenicker konnten heimlich, still und leise einen ​Deal einfädeln. Nur der Medizincheck steht noch aus. Sollte dieser ohne Probleme absolviert werden, wird der Spielmacher in der Hauptstadt aufschlagen.

Malli erklärt seinen Wechsel: "Ich bin glücklich, dass der Wechsel zum 1. FC Union Berlin geklappt hat und freue mich auf die kommenden Aufgaben. Union hat eine starke Hinrunde gespielt, jetzt liegt es an uns als Mannschaft, diesen Weg weiterzugehen und gemeinsam mit allen Unionern die Klasse zu halten. In der ersten Halbserie der Saison war ich persönlich mit meinen Einsatzzeiten unzufrieden, deshalb möchte ich nun endlich wieder regelmäßig auf dem Platz stehen und meinen Beitrag zum erfolgreichen Abschneiden leisten."