​Der ​FC Liverpool spielt bislang eine grandiose Saison und eilt unaufhaltsam dem Meistertitel entgegen. Xherdan Shaqiri spielt in der beeindruckenden Erfolgsgeschichte der Reds allerdings nur eine untergeordnete Rolle, was angeblich die AS Rom auf den Plan gerufen hat. Einem Wechsel im Winter haben die Verantwortlichen des Tabellenführers jedoch eine Absage erteilt.


Die Roma musste am vergangenen Sonntag im Topspiel gegen ​Juventus Turin nicht nur eine 1:2-Niederlage, sondern auch ​die schwere Verletzung von Shootingstar Nicolo Zaniolo verkraften. Der italienische Nationalspieler hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und verpasst damit die restliche Saison sowie die Europameisterschaft im Sommer. 


Auf der Suche nach einem passenden Ersatzkandidaten hat der Tabellenfünfte der ​Serie A offenbar auch Shaqiri ins Visier genommen. Laut Informationen des italienischen Sky-Reporters Fabrizio Romano erkundigten sich die Römer bei den LFC-Verantwortlichen nach dem 28-Jährigen. Demnach wollte der Hauptstadtklub den offensiven Mittelfeldspieler bis zum Saisonende ausleihen, handelte sich jedoch eine Absage ein.

Xherdan Shaqiri

Beim FC Liverpool meist nur zweite Wahl: Xherdan Shaqiri



Shaqiri, der vertraglich bis 2023 gebunden ist, hat in der topbesetzten Offensive der Reds keinen einfachen Stand. In der laufenden Saison bringt es der Schweizer Nationalspieler, der aufgrund einer Wadenverletzung mehrere Wochen ausfiel, gerade einmal auf 256 Spielminuten. Der Ex-Münchner wird sich in den letzten Wochen sicherlich intensiv Gedanken über seine Zukunft gemacht haben. Ein Leihgeschäft wäre für den Angreifer wohl keine schlechte Option gewesen, um Spielpraxis zu sammeln. Nach der Wechselabsage der Verantwortlichen dürfte ein Transfer im kommenden Sommer wieder zum Thema werden.


Du willst auch in den sozialen Netzwerken mit 90min am Ball bleiben? Dann schau doch mal auf unserem Instagram-Account vorbei.