Diejenigen, die FIFA Ultimate Team spielen, wissen, dass Mitte Januar die Future Stars herauskommen werden - spezielle Karten, mit denen die Gesamtzahl der kommenden Superstars erhöht wird. Wir geben eine Vorhersage, welche Talente (Alter: unter 23 Jahre) zu den Future Stars gehören werden.


Nicolo Zaniolo - AS Rom

Nicolo' Zaniolo

In der Serie A zählt Nicolo Zaniolo, der 2018 im Zuge des Nainggolan-Deals von Inter Mailand zur AS Rom kam, zu den größten Talenten. Bei der Roma ist der 20-Jährige längst unangefochtener Stammspieler - und auch in der Nationalmannschaft darf sich Zaniolo berechtigte Hoffnungen auf eine Teilnahme an der EM 2020 machen.


Alphonso Davies - FC Bayern

Alphonso Davies

Als der FC Bayern vor einem Jahr Alphonso Davies aus der MLS verpflichtete, rieben sich viele Fans verwundert die Augen. Doch zwölf Monate später muss man festhalten, dass dem ​FC Bayern mit 'Phonzie' ein Transfercoup gelungen ist.


Der 19-Jährige, der durch eine unfassbare Geschwindigkeit besticht, hat die Verletzungsprobleme beim Rekordmeister ausgenutzt und sich in der Hinrunde einen Stammplatz gesichert. Davies gehört die Zukunft beim FC Bayern.


Mason Greenwood - Manchester United

Mason Greenwood

Mason Greenwood (Jahrgang 2001) gesellte sich während der Sommervorbereitung zur ersten Mannschaft von ​Manchester United. Von da an wollte Ole Gunnar Solskjaer nicht mehr auf ihn verzichten - mit acht Toren in 24 Einsätzen (viele davon als Joker) hat Greenwood das Vertrauen des norwegischen Trainers reichlich belohnte.


Von seinen Charakteristiken her erinnert Greenwood an seinen Teamkollegen Marcus Rashford, obwohl Solskjaer ihn auch mit Cristiano Ronaldo verglich. Die Dribbling-Qualitäten und seine Coolness im Abschluss versprechen jedenfalls Großes!


Ansu Fati - FC Barcelona

Ansu Fati

In der Aufzählung der vielversprechendsten Nachwuchstalente darf Ansu Fati natürlich nicht fehlen. Mit 17 Jahren ist der Offensivkünstler bereits Bestandteil der ersten Mannschaft des ​FC Barcelona - und wie es sich für ein Supertalent gehört, konnte er sowohl in La Liga als auch in der ​Champions League bereits treffen.


Fati ist das nächste Juwel, das La Masia hervorgebracht hat.


Dani Olmo - FC Barcelona

Dani Olmo

Ein weiteres Toptalent, das auch aus La Masia stammt, ist Dani Olmo. Allerdings suchte der Spanier früh den Abschied vom FC Barcelona und entschied sich stattdessen, nach Kroatien zu Dinamo Zagreb zu wechseln und dort den Durchbruch ins Profigeschäft zu schaffen - mit Erfolg!


Olmo zählt mittlerweile zu den größten Talenten Europas und wird von zahlreichen Topklubs - darunter auch der FC Barcelona - umworben. Ihn wird man ab der kommenden Saison wohl in einer der Topligen bestaunen dürfen.


Ozan Kabak - FC Schalke

Ozan Kabak

Im Winter 2019 wechselte Kabak von Galatasaray zum VfB Stuttgart, wo er nach dem Ende der Spielzeit zum Bundesliga Rookie der Saison gekürt wurde. Aufgrund des Abstiegs mit dem VfB wechselte Kabak im Sommer dann zum ​FC Schalke, wo er sich mittlerweile einen Stammplatz erkämpft und maßgeblich zum aktuellen Höhenflug beigetragen hat.


Der 19-jährige Türke ist definitiv einer der kommenden Top-Verteidiger in Europa.


Dominik Szoboszlai - RB Salzburg

Dominik Szoboszlai

Der Spieler mit dem unaussprechlichen Nachnamen gehörte in der Hinrunde bei RB Salzburg - neben den bereits abgewanderten Erling Haaland und Takumi Minamino - zu den absoluten Shootingstars. Der 19-jährige Szoboszlai ist im linken Mittelfeld beheimatet und sorgt dort für ordentlich Dampf.


Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch Szoboszlai seinen Weg in eine Topliga finden wird.


Federico Valverde - Real Madrid

Federico Valverde

Im Mittelfeld von ​Real Madrid herrscht derzeit ein kleiner Umbruch. Stars wie Luka Modric und Toni Kroos, die jahrelang die Zentrale der Königlichen dominierten, müssen in dieser Saison häufiger auf der Bank Platz nehmen - um Spielern wie Fede Valverde den Vortritt zu lassen.


Der 21-jährige Uruguayer, der bereits 2016 verpflichtet wurde, kommt in dieser Spielzeit auf 15 Einsätze in La Liga, in denen ihm fünf Torbeteiligungen gelangen. 


Fikayo Tomori - FC Chelsea

Fikayo Tomori

Vor der Saison war Fikayo Tomori wohl nur absoluten Experten ein Begriff, doch das Eigengewächs des FC Chelsea hat sich heimlich, still und leise einen Stammplatz in der Innenverteidigung der ​Blues gesichert.


Die Anlagen des 22-Jährigen, der kurz vor Weihnachten einen neuen, langfristigen Vertrag unterschrieb, sind herausragend. An ihm wird Chelsea noch eine Menge Freude haben.


Erling Haaland - BVB

Erling Braut Haaland

Über Erling Haaland wurde in den vergangenen Wochen und Monaten so viel geschrieben, dass man eigentlich nicht mehr viel über ihn sagen muss. Nahezu jeder Fan und Experte traut dem Neu-​Dortmunder den Durchbruch zur Weltklasse zu - die Voraussetzungen dafür sind auf jeden Fall gegeben.


Sandro Tonali - Brescia

Sandro Tonali

Sandro Tonali ist erst 19 Jahre jung. Doch bei Brescia Calcio zieht er in der Serie A die Fäden im Mittelfeld, als ob er seit 15 Jahren im Profigeschäft dabei wäre. Der Youngster wird nahezu von jedem Topklub umworben - sein Vereinspräsident gab unlängst bekannt, dass er für ihn 300 Millionen Euro wert ist. Realistischer scheinen dann aber doch die häufig gehandelten 50 Millionen Euro zu sein.


Donyell Malen - PSV Eindhoven

Donyell Malen

Donyell Malen wurde in der Jugend von Ajax Amsterdam ausgebildet und fand dann über den Umweg ​FC Arsenal ausgerechnet zur PSV Eindhoven. Beim niederländischen Topklub ist der 20-jährige Angreifer in dieser Saison ganz groß rausgekommen und zum niederländischen Nationalspieler gereift. 


Man ist kein Prophet, wenn man behauptet, dass er der nächste teure Export der Eredivisie sein wird.


Dir gefällt 90min? Dann folg uns auch ​auf Instagram!