​Ab zum nächsten Leih-Klub! So lautet das Motto von Chelseas Danny Drinkwater. Nachdem der dreifache englische Nationalspieler die Hinrunde beim FC Burnley verbracht hatte, läuft er im zweiten Halbjahr der Saison für Aufsteiger Aston Villa auf.


Nach nur 59 Minuten Premier-League-Spielzeit bis zum Jahreswechsel, wurde die Leihe nach Burnley vorzeitig beendet. Der 29-jährige Mittelfeldspieler kam beim Tabellen-15. in ​Englands Oberhaus auch wegen einer Verletzung zu Beginn der Saison nicht in Tritt und spielte in der Folge so gut wie keine Rolle. 


Beim ​FC Chelsea besitzt der zentrale Mittelfeldspieler zwar noch einen Vertrag bis Sommer 2022, aber keine sportliche Zukunft. Wenig überraschend schlug Drinkwater gar nicht erst wieder an der Stamford Bridge aus, sondern wurde direkt an Aston Villa weiterverliehen. Der Aufsteiger kämpft ähnlich wie Burnley um den Klassenerhalt und liegt derzeit auf Rang 17 einen Platz über dem Strich.

Drinkwater war Stammspieler in Leicesters Meistersaison


​​Im Sommer 2017 war Drinkwater noch für knapp 38 Millionen Euro von Leicester City zu den Blues gewechselt. Seither ging es aber stetig bergab. Sein Marktwert fiel entsprechend von damals 20 Millionen auf heute sechs Millionen Euro.


Zuvor war er in Leicester noch eine der zentralen Figuren beim Gewinn der sensationellen Meisterschaft. Nun heißt die Realität erneut Abstiegskampf. Anders als in Burnley will Drinkwater für Aston Villa dabei eine entscheidende Rolle spielen.