​Der ​FC Schalke 04 hält auch in diesem Jahr sein ​Winter-Trainingslager in Spanien ab. In Fuente Alamo bereitet Cheftrainer David Wagner seine Mannschaft auf die Rückrunde vor. Für U19-Kapitän Can Bozdogan ist der Trip aufgrund einer Verletzung vorzeitig beendet. Deutlich schlimmer hat es Eric Gueye beim Testspiel der U23 gegen den RSV Meinerzhagen in Gelsenkirchen erwischt.


Wagner hat insgesamt fünf Talente mit ins Trainingslager nach Spanien genommen. Neben Bozdogan und Malick Thiaw (beide U19) durften sich auch Nick Taitague, Timo Becker und Sören Ahlers (alle U23) über eine Berücksichtigung freuen. Für Bozdogan ist das Trainingslager allerdings nach wenigen Tagen vorzeitig beendet. 


Knieverletzung bremst Bozdogan aus


Wie die Königsblauen am Sonntagnachmittag mitteilten, hat sich der 18-Jährige bei einem Zusammenprall im Training eine leichte Innenbandverletzung im linken Knie zugezogen. Der Youngster wird deshalb aus dem Trainingslager abreisen. Bozdogan, der im Sommer vom ​1. FC Köln nach Gelsenkirchen gewechselt war, bestritt in dieser Saison insgesamt 15 Pflichtspiele für die U19, in denen er an sieben Treffern (vier Tore/drei Vorlagen) direkt beteiligt war.

Während der Sommerneuzugang in absehbarer Zeit wieder auf den Trainingsplatz zurückkehren wird, ist die Saison für Gueye vorzeitig gelaufen. Der 20-Jährige wurde im Testspiel gegen den RSV Meinerzhagen vom gegnerischen Torwart rüde gestoppt und zog sich dabei eine schwere Verletzung zu. Wie die WAZ berichtet, erlitt der Mittelfeldspieler (vier Saisonspiele) einen Schien- und Wadenbeinbruch.


"Das war 25 Meter vor dem Tor, komplett unnötig und sehr unglücklich", erklärte Schalkes U23-Trainer Torsten Fröhling mit Blick auf die Situation, die eine Rote Karte für den RSV-Schlussmann sowie den Spielabbruch nach 78 Minuten beim Stand von 0:1 zur Folge hatte.