​Beim ​VfB Stuttgart herrscht dieser Tage wieder einmal jede Menge Bewegung. Nicht nur hat mit ​Pellegrino Materazzo ein für viele noch gänzlich unbeschriebenes Blatt das Amt des Cheftrainers übernommen; mit Santiago Ascacibar ließen die Stuttgarter zudem auch ein bisheriges Aushängeschild ziehen. Mittlerweile soll nun auch der erste Neuzugang in der Post-Walter-Ära unmittelbar bevor stehen. Die Rede ist dabei von Darko Churlinov.


Bereits im vergangenen Sommer hatten sich die Stuttgarter um den flinken Linksaußen bemüht. Der 1. FC Köln wollte seinen 19-jährigen Hoffnungsträger aber nicht ziehen lassen und hatte erfolgreich ein Veto eingelegt. Bereits im Verlauf der Hinrunde keimten aber bereits Gerüchte über einen erneuten Vorstoß der Stuttgarter auf - ​ganz zum Unbehagen der Kölner. Die Hartnäckigkeit der Schwaben soll sich dabei nun laut Informationen der BILD endlich ausgezahlt haben und so soll ein Transfer des Angreifers nur noch Formsache sein.


Churlinov: Vergebliches Warten auf Chance in Köln


Als Churlinov im Sommer 2016 den Sprung von der Jugend des 1. FC Magdeburg hin zur U19 des Effzeh wagte, formulierte der Nordmazedonier ambitionierte Ziele und hoffte darauf, sich schnell eine Chance bei den Profis zu erarbeiten.  In der aktuellen Spielzeit konnte Churlinov nun zwar am ersten Spieltag gegen den VfL Wolfsburg sein Bundesligadebüt feiern, ​wartet seitdem aber vergeblich auf weitere Möglichkeiten, sich zu bewähren.

Darko Churlinov

Um nicht vollends aus dem Tritt zu kommen, durfte der Linksaußen zumindest in der Regionalliga West eifrig Spielpraxis sammeln. Durch acht direkte Torbeteiligungen in neun Spielen konnte Churlinov dabei eindrucksvoll unter Beweis stellen, welch großes Potenzial in ihm schlummert. Obwohl der neue Cheftrainer Markus Gisdol eigentlich als großer Förderer der Jugend gilt, rechnete sich der Youngster dennoch keine Chancen auf einen Durchbruch bei den Geißböcken aus.


Churlinov-Berater bestätigt Gespräche mit dem VfB


Bislang hielten sich beide Mannschaften und auch der Spieler selbst bedeckt und wollen keine Wasserstandsmeldungen abgeben. Gegenüber der BILD machte nun jedoch Churlinov-Berater Mehmet Eser keinen Hehl daraus, dass man sich bereits "am Donnerstag mit Verantwortlichen des VfB unterhalten" habe. Im gleichen Atemzug betonte Eser aber auch, dass der Kontrakt seines Schützlings noch bis zum Sommer gültig sei und es dies "zu respektieren gilt".


Das Spielerprofil von Darko Churlinov:

​PositionLA​
​Alter​19
​Marktwert​0,4 Mio. €
​Vertragslaufzeit​30.06.2020
​Effzeh-Spiele ​1
​Effzeh-Scorerpunkte​-


(Marktwert laut transfermarkt.de)


Allem Anschein nach haben sich der VfB und die Kölner aber ebenfalls angenähert und könnte eine Vollzugsmeldung bereits pünktlich zum Trainingsstart kommende Woche erfolgen. Dem Boulevardblatt zufolge müsste sich Churlinov aber auch beim VfB mächtig strecken, um ad hoc eine echte Option für einen Stammplatz zu sein und wäre auch im Ländle eher als Perspektivspieler vorgesehen. Da der Kader des VfB gerade auf den Flügeln noch deutlich Luft nach oben hat, könnte Churlinov die Gunst der Stunde aber auch nutzen und von dem Neustart unter dem neuen Trainer profitieren.