​Noch wartet ​Jann-Fiete Arp auf seinen Durchbruch beim Rekordmeister ​FC Bayern München. Nicht zuletzt aufgrund diverser Verletzungen konnte der 19-Jährige (wird am Montag 20!) seine zweifellos vorhandenen Stärken noch nicht gewinnbringend in das Spiel der Münchener einbringen. Dennoch bereut Arp seinen Wechsel zum Branchenprimus "definitiv nicht".


Selbst der Umstand, dass U19-Stürmer Joshua Zirkzee ihn im mannschaftsinternen Ranking mittlerweile hinter sich gelassen hat, kann Arp nicht beeindrucken. Die Wahl, zum Vorzeigeklub Deutschlands zu gehen, würde Arp wohl auch heute genauso wieder treffen. "Beim FC Bayern findet man die besten Voraussetzungen als Profi, und auch als verletzter Spieler ist man nirgendwo in so guten Händen wie hier", zählt der Ex-HSVer die Vorzüge seines neuen Arbeitgebers gegenüber Sport1 auf.


"Dass ich ein zweites Mal auf meinen Arm falle, konnte niemand ahnen, das war einfach großes Pech. Aber Verletzungsrisiko besteht als Fußballer immer. Jetzt ist diese Phase aber überstanden und ich kann neu starten." Neu- und durchstarten. 


Unter Flick mit mehr Einsatzzeiten?


Der Trainerwechsel Anfang November dürfte ein übriges tun, um Arp optimistischer in seine Bayern-Zukunft blicken zu lassen. Zu Hansi Flick soll er jedenfalls einen guten Draht haben. "Unser Kader ermöglicht es, dass auch junge Spieler so große Chancen haben, wie vielleicht selten zuvor beim FC Bayern. Man sieht ja, dass viele junge Spieler bereits zu ihren Einsätzen kamen und sie auch genutzt haben. Ich freue mich, wenn die verletzten Spieler wieder zurückkommen, aber Ausfälle öffnen auch immer wieder neue Türen", drückt Arp seine Hoffnung darüber aus, in der Rückrunde endlich zum ersten Profi-Einsatz bei den Münchenern zu kommen.

Jann-Fiete Arp

"Mein Ziel ist es nach wie vor, mir hier meinen Platz zu erarbeiten. Durch die Reha bin ich vielleicht zwei Schritte zurückgegangen, aber vielleicht war das genau das, was ich gebraucht habe. Ich habe mich dadurch an den Verein gewöhnen können. Hoffentlich hilft es." Die kommenden Monate werden es zeigen.