​Der FC Bayern hat den Vertrag mit Eigengewächs Adrian Fein vorzeitig bis 2023 verlängert. Der 20-Jährige ist noch bis Saisonende an den Hamburger SV verliehen.


In der vergangenen Saison war Adrian Fein, der seit 2006 das Münchener Trikot trägt, leihweise für den SSV Jahn Regensburg aktiv gewesen, in dieser Spielzeit sicherte sich der ​HSV dann die Dienste des hochtalentierten Mittelfeldspielers. Bei den Rothosen drehte der 20-Jährige in der Hinrunde derart auf, dass er sogar sein Debüt in der deutschen U21-Nationalmannschaft feiern durfte.


FC Bayern plant langfristig mit Adrian Fein


Aufgrund seiner steilen Entwicklung wurde in den vergangenen Wochen bereits fleißig darüber berichtet, dass Fein langfristig eine Perspektive beim ​FC Bayern haben wird. Mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2023 untermauerte der Rekordmeister dieses Vorhaben. "Adrian durfte in den vergangenen eineinhalb Jahren in der 2. Bundesliga viel Spielpraxis sammeln und konnte dadurch große Fortschritte in seiner Entwicklung machen. Wir sind von seinem Potenzial überzeugt und haben ihn deshalb längerfristig an den FC Bayern gebunden", erklärte Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Adrian Fein

Fein sagte über seine Verlängerung: "Ich bin in München geboren und habe beim FC Bayern viele Jahre meiner Jugend verbracht. Umso glücklicher bin ich, dass ich jetzt die Chance bekommen habe, meinen Vertrag zu verlängern. Die Zeit beim Hamburger SV ist sehr wichtig für mich. Ich kann Spielpraxis sammeln und mich weiterentwickeln."


Für welchen Verein Fein in der kommenden Saison auflaufen wird, steht noch nicht fest. Sollte der HSV in die ​Bundesliga aufsteigen, erscheint es gut möglich, dass der FC Bayern den Youngster ein weiteres Jahr bei den Rothosen parken wird. Langfristig wird er aber ein fester Bestandteil des Bayern-Kaders sein.


​Klick hier, um 90min auch auf Instagram zu folgen!