Inzwischen gehen für Kylian Mbappe die Superlative aus. Der 21-jährige Topstürmer von Paris Saint-Germain ist längt in der Weltklasse angekommen. Das bleibt natürlich auch nicht der Konkurrenz verborgen, vor allem ​Real Madrid soll inzwischen vehement um die Dienste Mbappes kämpfen. PSG, das gerne langfristig mit dem Talent planen würde, bietet seinem Schützling nun einen Megavertrag an.


Bei den Leistungen Mbappes vergisst man schnell mal, dass der Spieler vor gerade einmal sieben Tagen 21 Jahre alt geworden ist. Satte 167 Pflichtspieleinsätze für die AS Monaco und PSG hat der französische Stürmer mittlerweile absolviert, 105 Tore und 58 Torvorlagen sprechen dabei für sich. Der 34-malige Nationalspieler (13 Tore) und Weltmeister von 2018 ist bereits jetzt ein Weltstar.

FBL-FRA-LIGUE1-PARIS-AMIENS

Mbappes Landsmann Zinedine Zidane, bekanntermaßen Trainer von Real Madrid, würde zukünftig gerne mit dem Stürmer zusammenarbeiten. In Reals Offensive soll das Talent auf Dauer den etablierten ​Karim Benzema - ironischerweise ebenfalls Franzose - ersetzen, nachdem unter anderem Reals Neuzugang Luka Jovic den Erwartungen nicht wirklich gerecht wurde.


Neuer Vertrag soll Mbappe 160 Millionen Euro einbringen!


PSG nimmt das Interesse aus Spanien sehr ernst, zumal der Vertrag mit Mbappe "nur noch" bis 2022 läuft. Wie die AS unter Berufung auf den Transferexperten Nicolo Schira berichtet, soll der französische Hauptstadtklub den Stürmer mit einem hochdotierten Vertrag zum Verbleib überreden. Der neue Fünfjahresvertrag soll Mbappe pro Jahr mit 32 Millionen Euro entlohnen - hochgerechnet also 160 Millionen Euro!

Ein gutes Argument, um längerfristig bei PSG zu bleiben. In sportlicher Hinsicht allerdings scheint Real wohl reizvoller zu sein als der Pariser Klub, zumal auch Real in der Lage sein sollte, Mbappe fürstlich zu entlohnen.