​Mario Mandzukic steht kurz vor einem Wechsel nach Katar. Der Angreifer wurde beim Medizincheck bei al-Duhail SC erwischt.


Bei Juventus Turin steht Mario Mandzukic auf dem Abstellgleis. Nach der Rückkehr von Gonzalo Higuain, der unter seinem Ziehvater Maurizio Sarri gesetzt ist, wurde der Kroate bei der ​Alten Dame in dieser Saison degradiert. Noch kein einziger Einsatz steht für den 33-Jährigen zu Buche - laut der englischen Sun wurde Mandzukic sogar nicht zur Weihnachtsfeier des italienischen Rekordchampions eingeladen.

Mario Mandzukic

In den letzten Wochen wurde der Angreifer, der in der Bundesliga für den ​FC Bayern und den ​VfL Wolfsburg aktiv war, daher mit einem Wechsel zu ​Borussia Dortmund​Manchester United und AC Mailand in Verbindung gebracht.


Wie es scheint, wird Mandzukic dem europäischen Topfußball jedoch den Rücken kehren und stattdessen in der Wüste fortan sein Geld verdienen. Am Sonntagmorgen tauchte ein Video vom Angreifer auf, auf dem er seinen Medizincheck bei al-Duhail SC absolviert. 


Beim Klub aus der katarischen Hauptstadt Doha wird Mandzukic sogar auf einen alten Weggefährten aus Juve-Zeiten treffen: Medhi Benatia steht dort ebenfalls unter Vertrag.