​Es ist vollbracht. Der ​SV Werder Bremen beendet nach der heutigen 0:1-Niederlage gegen Köln die Hinrunde bestenfalls auf dem 16. Relegationsrang. Die Vereinsführung will jedoch auch nach dem heutigen Ergebnis keine personellen Veränderungen durchführen.


Dies bestätigte nach dem Spiel Werder-Aufsichtsratsboss Marco Bode. Demnach werden Frank Baumann und Florian Kohfeldt ihren Job trotz einer historisch schlechten Hinrunde behalten. "Wir werden in dieser Konstellation zusammenhalten", sagte Bode gegenüber der Bild.

​​Werder-Fans wird diese Ankündigung wahrscheinlich nicht sonderbar gefallen. Vor allem Baumann wird derzeit wegen seiner Kaderplanung kritisiert, Chefcoach Florian Kohfeldt hat nach seiner spielerischen Revolution immer noch viele Unterstützer an der Weser. 


Gegenüber den Vereinsmedien gab er das folgende Versprechen nach der bitteren Niederlage gegen den direkten Konkurrenten ab: "Das tut scheiße weh, aber wir rappeln uns wieder auf, gehen die Rückrunde an und ich bin sicher, dass wir am Ende nicht absteigen."