Erling Haaland belegt Platz 18 in unserem Ranking der 20 besten Spieler des Jahres 2019.


Das Kalenderjahr 2019 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Während viele Spieler den großen Erwartungen nicht gerecht werden konnten, konnten andere Profis Woche für Woche beeindruckende Leistungen abrufen. Um einen Überblick über die besten Spieler des Jahres zu geben, präsentiert 90min eine Top 20. Bis auf einen starken 18. Platz konnte der ​von ​halb Europa gejagte Erling Haaland klettern.


Am 1. Januar 2019 wurde der Wechsel von Erling Haaland von Molde zu Red Bull Salzburg perfekt gemacht. In gerade einmal zwölf Monaten schoss das Standing des stattlichen Norwegers in die Höhe - aktuell steht er dem Vernehmen nach kurz vor einem​ erneuten Januar-Transfer. Die Ablöse würde dieses Mal gewiss deutlich höher ausfallen.


Obwohl Haaland erst 19 Jahre alt ist, macht sein Namen in ganz Europa die Runde und veranschaulicht sein spektakuläres Jahr 2019.


Werfen wir also einen Blick auf seine besten Momente.


Neun Treffer gegen Honduras (30.05.2019)

Vor dem Start der Saison 2019/20 war Haaland nur ausgewiesenen Experten ein Begriff gewesen. Ins Scheinwerferlicht konnte sich Haaland aber bereits bei einem Spiel der U20-Weltmeisterschaft schießen. Im Trikot von Norwegen gelangen ihm gegen Honduras sage und schreibe neun Treffer.


Richtig gehört. Neun. Also die Zahl direkt vor der Zehn. Neun Tore! Vier davon erzielte Haaland in der ersten Hälfte. In der zweiten Halbzeit ließ er dann kurzerhand noch einen Fünferpack folgen. Gebracht hat diese Performance Norwegen nach zwei Niederlagen gegen Uruguay und Neuseeland zum Auftakt zwar nur wenig, es gibt dennoch unangenehmere Arten aus einem Turnier auszuscheiden.


Pure Dominanz gegen Hartburg (14.09.2019)

FC Red Bull Salzburg v WSG Swarovski Tirol - tipico Bundesliga

Obwohl Haaland erst seit wenigen Monaten für Salzburg auf Torejagd geht, konnte der Skandinavier für sein Team schon einige beeindruckende Leistungen auf den Rasen zaubern. Seine wohl größte Gala fand beim 7:2-Sieg gegen Hartburg im September statt.


Allein das Endergebnis von 7:2 lässt vermuten, dass Haaland ein ganz guten Tag erwischt hatte. In der Tat erzielte der Hüne nicht nur drei eigene Treffer, sondern legte zudem zwei weitere vor. Spätestens in diesem Moment war jedem Beobachter des österreichischen Fußballs klar, dass der Skandinavier eigentlich viel zu gut für diese Liga ist.


Schließlich war dies bereits das sechste Spiel in Folge gewesen, in denen Haaland mindestens ein Tor erzielt hatte. Allein während dieser Phase konnte Haaland elf Treffer und vier Vorlagen vorweisen. Keine schlechte Statistik, oder?


Hattrick beim Champions-League-Debüt (17.09.2019)

RB Salzburg v KRC Genk: Group E - UEFA Champions League

Jeder Spieler träumt in jungen Jahren davon, eines Tage in der Champions League auflaufen zu dürfen. Für Haaland wurde dieser Kindheitstraum im September beim Spiel gegen Genk zur Realität. Und was für ein Debüt legte der Norweger da hin!


Haaland wurde der drittjüngste Spieler in der Geschichte der Champions League, dem ein Hattrick gelang - er ballerte seine Mannschaft zu einem denkwürdigen 6:2-Erfolg. Haaland war mit einem großen Knall auf der europäischen Bühne aufgeschlagen. Auch die Tatsache, dass Rodrygo nur kurz darauf im Trikot von ​Real Madrid ebenfalls einen Hattrick erzielte und dabei noch einen Tacken jünger war, schmälert die Leistung des Salzburg-Angreifers kein bisschen.


Um ein Haar gegen Liverpool gewonnen (02.10.2019)

Erling Haaland

Bei aller Liebe für die Österreichische Bundesliga, eine wirkliche Nagelprobe ist diese Liga für einen Spieler wie Haaland mit Sicherheit nicht. Treffer gegen den amtierenden Champions-League-Sieger ​FC Liverpool sind da schon eine ganz andere Hausnummer.


Haalands Red Bull Salzburg kämpfte sich nach einem 1:3-Rückstand gegen die Reds bis zu einem 3:3 heran. Haaland konnte dabei den Ausgleichstreffer bereits vier Minuten nach seiner Einwechslung erzielen. Nicht einmal eine der besten Defensivreihen Europas konnte ihn davon abhalten. Schlussendlich wurde Liverpool-Angreifer Mohamed Salah mit einem weiteren Treffer zum Partycrasher, Haaland hatte sich aber dennoch endgültig einen Namen gemacht.


Rekordbrecher gegen Neapel (23.10.2019)

FBL-EUR-C1-SALZBURG-NAPOLI

Haaland hat ein historisches Jahr hingelegt und krönte sich bei der Partie gegen den SSC Neapel mit gleich mehreren Rekorden. Dadurch, dass er auch bei der 2:3-Niederlage zwei Treffer beisteuerte, wurde er zum erst zweiten Teenager, dem in der Königsklasse in den ersten drei Spielen mindestens ein Treffer gelungen war (zuvor war dieses Kunststück nur​ Karim Benzema gelungen).


Eine eigene Bestmarke stellte Haaland aber in anderer Hinsicht auf. So konnte er mit insgesamt sechs Treffern in seinen ersten drei Spielen in diesem Wettbewerb selbst die Chelsea-Legende Didier Drogba in den Schatten stellen. Dem Ivorer waren einst fünf Treffer in den ersten drei Spielen gelungen.


Auch im zweiten Spiel gegen die Italiener konnte Haaland seinen Torhunger durch einen Treffer stillen. Kein anderer Teenager (und nur drei Spieler überhaupt) hatten wie Haaland in vier CL-Spielen in Folge getroffen. Im fünften Spiel konnte er diese Serie sogar noch ausbauen. Zum Abschluss der Gruppenphase blieb er beim Rückspiel gegen den FC Liverpool dann aber ohne Torerfolg.