​​Zlatan Ibrahimovic kündigte unlängst an, nach Auslaufen seines Vertrages bei LA Galaxy im Januar nach Italien zu wechseln. Wie der Telegraph nun aber berichtet, hat plötzlich der FC Everton die Nase vorn.


Zlatan Ibrahimovic führte die Medien in den vergangenen Wochen ein ums andere Mal um die Nase. Zuletzt machte er aber ziemlich deutlich, dass er im Januar zurück nach Italien wechselt; der ​AC Mailand gilt als Favorit auf den Ibra-Coup. Nur wenige Wochen vor Zlatans Abschied aus Los Angeles scheint sich das Blatt aber noch einmal zu wenden.


Ibrahimovic will zu Ancelotti und Everton!


Wie der Telegraph berichtet, liebäugelt Ibrahimovic plötzlich mit einer Rückkehr nach England. Grund dafür sei sein früherer Mentor Carlo Ancelotti, der unmittelbar vor einem Engagement beim FC Everton steht. Laut der britischen Zeitung wäre Ibrahimovic daher "daran interessiert" künftig für die Toffees zu spielen.

Zlatan Ibrahimovic

Der Schwede kennt die Premier League bereits, spielte zwischen 2016 und 2018 für rund anderthalb Jahre bei Manchester United. Da seine Zeit bei den Red Devils nicht unbedingt von Erfolg geprägt war, hat Ibra noch eine Rechnung mit der Insel offen. Der FC Everton hat allerdings bereits jetzt ein Überangebot im Sturm, mit Moise Kean, Dominic Calvert-Lewin und Cenk Tosun stehen den Toffees drei nominelle Mittelstürmer zur Verfügung, zudem kann auch Richarlison in der Spitze spielen. Für Ibrahimovic müsste Everton also erst einmal Platz schaffen.