​Darauf muss man auch erstmal stoßen. Die englische Sun tat es - und deckte einen Kleidungs-Fauxpas bei den ​Bayern auf. Denn ​Philippe Coutinho spielt zur Zeit in einem Bayern-Fantrikot.


Dazu muss gesagt werden: Äußerlich unterscheiden sich beide Jerseys kaum. Doch die wenigen Unterscheidungsmerkmale haben der englischen Zeitung gereicht, um das ganze publik zu machen. Wie kam es zu dieser kleinen Panne? Vor der Spielzeit übermittelten die Bayern an ihren langjährigen Ausrüster Adidas alle Bestellungen für die Spieler-Trikots (Authentic-Trikots). 


Späte Ankunft in München: Coutinho muss Fan-Trikot in Kindergröße tragen


Da jedoch Coutinho zu dieser Zeit noch gar nicht bei den Bayern war, musste der Brasilianer bei seiner Ankunft mit den gegebenen Größen klarkommen. Doch das kam der zartgebaute, nur 1,72 Meter große Südamerikaner überhaupt nicht. 


Also entschied er kurzerhand, ein Fan-Trikot zu nehmen, wie es ein jeder Bayern-Anhänger in einem FC Bayern Fanshop kaufen kann. Und seitdem spielt der Offensiv-Star in eben solch einem normalen Standard-Hemd für die Fans. Dabei trägt Coutinho sogar eines in Kindergröße 176. 


Immerhin: Dies gilt nur für die Heimtrikots. Was die Auswärtshemden und die Jerseys in der Champions League betrifft, ist auch die Authentic-Version in für Coutinho passenden Konfektionsgrößen vorhanden. 


Und auch mit dem Normal-Heimtrikot muss Coutinho nicht bis zum Ende der Saison durchspielen. Zum Beginn der Rückrunde soll der Brasilianer dann auch im passenden Authentic-Heimtrikot in der Allianz Arena auflaufen können.