Im Zuge des neuen Marktwert-Updates von transfermarkt für die Bundesliga, erhielt auch der Kader von ​Borussia Mönchengladbach eine neue Einschätzung. Nach einer bisher furiosen Saison gibt es bei den Fohlen logischerweise viele Gewinner. Doch einige Profis haben an Marktwert verloren. Alle Neuerungen bei den Gladbachern im Überblick.


Denis Zakaria - 45 Millionen Euro (+17 Mio.)

Denis Zakaria

Bei den Gladbachern gibt es einen neuen wertvollsten Profi. Der Schweizer Denis Zakaria hat sich mit einem Rekord an die Spitz gesetzt. Ganze 17 Millionen Euro gewinnt der Mittelfeldprofi zu seiner Einschätzung hinzu, damit steigert sich sein Wert um fast zwei Drittel im Vergleich zur Vorsaison.


Nico Elvedi - 35 Millionen Euro (+5 Mio.)

Nico Elvedi

Nachdem Nico Elvedi im Sommer ein Minus hinnehmen musste, geht es für den Innenverteidiger nun wieder bergauf. Mit 35 Millionen Euro erreicht er den Marktwert von vor einem Jahr, Tendenz weiter steigend.


Marcus Thuram - 28 Millionen Euro (+16 Mio.)

Marcus Thuram

Einen enormen Sprung kann der Franzose Marcus Thuram verzeichnen. Über das Doppelte seines ursprünglichen Werts gewinnt der Shootingstar hinzu. Mit bisher 16 Torbeteiligungen in allen Wettbewerben hat sich der Angreifer die neue Einstufung redlich verdient.


Stefan Lainer - 18 Millionen Euro (+5,5 Mio.)

Stefan Lainer

In die Top-8 der wertvollsten Profis bei Gladbach hat sich Neuzugang Stefan Lainer gearbeitet. Der Rechtsverteidiger steht nun bei 18 Millionen Euro, verzeichnet somit ein Plus von 5,5 Millionen. 


Breel Embolo - 16 Millionen Euro (+2 Mio.)

Breel Embolo

Die Neuzugänge der Borussia schlugen fast ausnahmslos ein. Für Angreifer Breel Embolo verlief die Hinrunde ebenfalls gut und vor allem größtenteils verletzungsfrei. Der Schweizer verzeichnet ein Plus von zwei Millionen Euro, steht damit aktuell bei 16 Millionen.


Ramy Bensebaini - 12 Millionen Euro (+4 Mio.)

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH-BAYERN MUNICH

Der nächste Neuzugang kann sich über ein Plus von einem Drittel freuen. Zum ersten Mal in seiner Karriere bringt es der Algerier auf einen Marktwert von über zehn Millionen Euro. 


Lászlo Bénes - 10 Millionen Euro (+6,0 Mio.)

Wolfsberger AC v Borussia Moenchengladbach: Group J - UEFA Europa League

Einen gewaltigen Sprung kann der Slowake Lászlo Bénes verzeichnen. In seiner ersten Saison als Vollprofi gelang ihm der Durchbruch und kam auch in der Europa League oft zum Einsatz. Mit großem Potential ist der 22-Jährige ein extrem wertvoller Youngster.


Christoph Kramer - 9 Millionen Euro (-1 Mio.)

Christoph Kramer

Der erste Verlierer ist Mittelfeldspieler Christoph Kramer, der Abräumer fand nicht immer zu konstanten Leistungen. Dazu ist er des öfteren ein Kandidat von der Bank, sein Wert für die Mannschaft nahm seit dem Sommer ab.


Lars Stindl - 8 Millionen Euro (-2 Mio.)

FBL-EUR-C3-WOLFSBERG-MOENCHENGLADBACH

Als Kapitän und Torjäger ist Lars Stindl aktuell wieder wichtiger für die Borussia. Doch zu Beginn der Saison musste er aufgrund eines Schienbeinbruchs noch einige Wochen passen. Aufgrund seiner 31 Jahre erhält der Angreifer ebenfalls ein Minus.


Patrick Herrmann - 6,5 Millionen Euro (+2)

Patrick Herrmann

Mit 28 Jahren erlebt Patrick Herrmann einen zweiten fußballerischen Frühling. In der Liga gehört er zu den gefährlichsten Angreifern, brilliert immer wieder auch als Joker. Seine acht Torbeteiligungen in der Liga erhöhen seinen Marktwert auf 6,5 Millionen Euro.


Tobias Strobl - 4,5 Millionen Euro (-2,5 Mio.)

Tobias Strobl

Ähnlich wie bei Christoph Kramer muss Mittelfeldakteur Tobias Strobl Verluste hinnehmen. Von ursprünglich sieben Millionen Euro geht es für den 29-Jährigen auf 4,5 Millionen Euro runter. Die Abwertung ist vor allem durch seine mangelnde Einsatzzeit begründet.


Fabian Johnson - 2 Millionen Euro (-2 Mio.)

Fabian Johnson


Der einzige US-Amerikaner im Team ist nach vielen Jahren in Gladbach kein großer Leistungsträger mehr. Aktuell verliert er ein Drittel seines Marktwerts, nun muss er sich mit nur noch zwei Millionen Euro zufrieden geben.


Andreas Poulsen - 1,5 Millionen Euro (-1,5 Mio.)

Andreas Poulsen


Für Andreas Poulsen dürfte die Abwertung sehr bitter sein. Als eigentlich großes Talent wollte der Däne in dieser Saison den Durchbruch schaffen. Dieser blieb allerdings aus, dazu riss er sich ein Band. Die Abwertung von 1,5 Millionen Euro ist dementsprechend folgerichtig.


Keanan Bennetts - 1,5 Millionen Euro (-500.000)

Keanan Bennetts

Selbiges gilt für Keanan Bennetts. Der nächste Youngster musste sich in dieser Hinrunde mit einigen Rückschlägen zufrieden geben. Eine Oberschenkelverletzung brachte ihn zudem um wichtige Einsatzzeiten, darum verliert er ein Viertel seines Marktwerts.


Oscar Wendt - 1,5 Millionen Euro (-500.000)

FBL-EUR-C3-MOENCHENGLADBACH-BASAKSEHIR


Mit 34 Jahren ist Oscar Wendt immer noch ein großer Bestandteil der Gladbacher Mannschaft. Auf der linken Defensivposition ist er weiterhin eine Institution, verliert aber durch sein Alter einige hunderttausend Euro an Wert.


Raffael - 1,5 Millionen Euro (-1 Mio.)

Raffael

Der Brasilianer Raffael gehörte einmal zu den wertvollsten Profis bei den Fohlen. Doch auch sein Wert leidet unter dem fortschreitenden Alter des Angreifers. Mit wenigen Einsätzen bringt es Raffael nur noch auf 1,5 Millionen Euro. 


Ibrahima Traoré - 1 Millionen Euro (- 1 Mio.)

Ibrahima Traore

Der nächste Ü30-Akteur verzeichnet ebenfalls deutlich Verluste. Die Hälfte an Marktwert wird Ibrahima Traoré in Zukunft verzeichnen.


Julio Villalba - 500.000 Euro (-250.000)

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH


Auf die eine Millionen Euro hat es Julio Villalba in seiner Karriere noch nie gebracht. Der 21-Jährige ist noch immer ohne Chancen bei den Gladbachern, muss dementsprechend Einbußen von 250.000 Euro hinnehmen. 


Tobias Sippel - 500.000 Euro (-250.000)

Tobias Sippel

Für Tobias Sippel geht es ebenso wie für den Youngster aus Paraguay auf 500.000 Euro runter. Der Ersatzkeeper war in dieser Saison noch nicht gefordert. Ohne Einsätze dürfte sein Wert in Kürze schon bald weiter sinken.