Der FC Bayern macht offenbar Ernst bei Tete. Wie Sky berichtet, hat der Rekordmeister bereits ein Angebot für den Brasilianer abgegeben. 50 Millionen Euro stehen als Ablöse im Raum.


Auf der Suche nach neuen Optionen auf dem Flügel, respektive in der Offensive, schaut der FC Bayern eigentlich im oberen Regal. Namen wie Leroy Sane, Timo Werner oder Kai Havertz stehen auf der Agenda; günstig würden sie allerdings nicht werden. Umso verwunderlicher ist es, dass die Bayern nun All-In beim brasilianischen Talent Tete zu gehen scheinen.


Bayern-Angebot für Tete bei 50 Millionen Euro?


Wie Sky nämlich in Erfahrung gebracht haben will, hat Donezk Tetes Berater über ein Angebot aus München informiert. Für den Brasilianer soll eine Ablösesumme von 50 Millionen Euro im Januar (trotz Ausstiegsklausel in Höhe von 150 Millionen Euro) veranschlagt worden sein. Tete wechselte erst im Februar diesen Jahres in die Ukraine, steuerte sieben Torbeteiligungen in 14 Pflichtspielen für Shakhtar bei. 

Tete,Angelino

Auf dem Papier wirkt das Gerücht weiterhin nebulös. Es gilt als sicher, dass der FC Bayern Vorstöße bei Leroy Sane und Kai Havertz wagen wird; alleine das Duo dürfte den Rekordmeister bis zu 200 Millionen Euro kosten. Dass die Verantwortlichen zusätzlich 50 Millionen Euro für Tete auf den Tisch legen, klingt zumindest abenteuerlich. Aussagen von Tetes Berater, denen zufolge die Bayern kurz vor der Verpflichtung des Brasilianers stehen würden, ​wurden unlängst etwas relativiert. Nun scheinen die Gerüchte um den deutschen Meister und den 19-Jährigen wieder konkreter zu werden.