Kurz vor dem Start der besinnlichsten Zeit des Jahres geht es in der Bundesliga dank einer englischen Woche bereits am Dienstagabend ordentlich zur Sache. ​Borussia Dortmund empfängt zuhause ​RB Leipzig und versucht, dem Siegeszug der Roten Bullen Einhalt zu gebieten. Alle wichtigen Infos ​zum ​Spitzenspiel des 16. Spieltags gibt es hier.


Wo wird das Spiel übertragen?

DatumDienstag, 17.12.2019
Anstoß20.30 Uhr
StadionSignal-Iduna-Park (Dortmund)
SchiedsrichterTobias Stieler
TV / Live-StreamSky Sport 1 (Konferenz)
Sky Sport 2 (Einzelspiel)
Sky Go, Sky Ticket

Team News:


​Borussia Dortmund muss auch bei der wichtigen Standortbestimmung gegen die Leipziger ohne Mittelfeldboss Axel Witsel auskommen. Bei einem ​unglücklichen Unfall abseits des grünen Rasens hatte sich der 30-jährige Belgier eine Gesichtsverletzung zugezogen. Zuletzt konnten die Borussen den Ausfall ihres Wortführers aber durch spielerische Klasse gut auffangen können.


Bei den Gästen aus Leipzig lief zuletzt alles wie am Schnürchen. Bis zur Rückkehr der beiden Innenverteidiger Willi Orban und Ibrahima Konate müssen sich die Sachsen aber noch etwas gedulden. Beim souveränen ​3:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf schonte Coach Julian Nagelsmann seine beiden Offensivkräfte Emil Forsberg und Yussuf Poulsen. Während Forsberg wohl für Nkunku in die Startelf rutscht, ist die Entscheidung im Sturm zwischen Poulsen und Schick völlig offen.


Voraussichtliche Aufstellungen:


​Hier geht es zur voraussichtlichen Aufstellung von Borussia Dortmund


Hier geht es zur voraussichtlichen Aufstellung v​on RB Leipzig


Direkter Vergleich zwischen dem BVB und RB Leipzig:


Obwohl beide Vereine erst in sechs Pflichtspielen aufeinander getroffen sind, besteht zwischen beiden Fanlagern bereits eine innige Feindschaft. Auf sportlicher Ebene konnte der BVB den sächsischen Emporkömmling dabei bislang noch gerade so in Schach halten und drei der Duelle für sich entscheiden. Die Leipziger haben zwar auch schon zwei Siege auf ihrer Habenseite, in der Vorsaison setzte es aber zwei Niederlagen.


Die aktuelle Form:


Noch vor wenigen Wochen hätten wohl nur die wenigsten Experten darauf gewettet, dass BVB-Coach Lucien Favre auch kurz vor Weihnachten noch die Geschicke der Dortmunder leiten darf. Durch vier Siege in Folge konnte der Übungsleiter seinen Kopf aber (vorerst) wieder aus der Schlinge ziehen. In der Liga trumpften die Borussen dabei zuletzt durch ​zwei Kantersiege in Folge auf. In der Champions-League-Partie gegen Slavia Prag hingegen waren die Dortmunder nur aufgrund einer Galaleistung ihres Keepers Roman Bürki siegreich.

Bei RB Leipzig von einem Lauf zu sprechen, wäre deutlich untertrieben. In der Bundesliga feierten die Jungs von Trainer Julian Nagelsmann schließlich zuletzt acht Siege in Folge und ​grüßen daher völlig verdient vor dem 16. Spieltag von der Tabellenspitze. In der Champions League genügten den Sachsen in diesem Zeitraum zwei Remis, um den Gruppensieg perfekt zu machen.


Die Ergebnisse beider Mannschaften aus den letzten drei Partien:

Borussia DortmundRB Leipzig
BVB 5:0 DüsseldorfLeipzig 3:1 Hoffenheim
BVB 2:1 Slavia Prag (CL)Olympique Lyon 2:2 Leipzig (CL)
Mainz 0:4 BVBDüsseldorf 0:3 Leipzig

Prognose:


Angesichts der jüngsten Leistungen beide Mannschaften können sich die Anhänger beider Mannschaften am Dienstag auf einen heißen Tanz einstellen. Beide Offensivreihen zeigten sich zuletzt äußerst spielfreudig - schon allein aufgrund der Tabellenkonstellation hat das Aufeinandertreffen eine große Bilanz. 


Welches Team am Ende siegreich sein wird, dürfte von der Tagesform abhängig sein. Von entscheidender Bedeutung wird auch sein, welche Hintermannschaft sich besser auf das Offensivspektakel des Gegners einstellen kann. Mit den eigenen Fans im Rücken könnten die Borussen für den Tabellenführer durchaus zum Stolperstein werden.