​Neben der desaströsen 1:6-​Niederlage gegen den FC Bayern, bereitet derzeit auch die verletzungsbedingte Auswechslung von Theodor Gebre Selassie den Fans des ​SV Werder Bremen große Sorgen. Nach Angaben von Cheftrainer Florian Kohfeldt wird Gebre Selassie mindestens mehrere Wochen ausfallen!


Update



Der 32-jährige Tscheche blieb beim Versuch, das 2:1-Tor von Philippe Coutinho kurz vor der Halbzeitpause zu verhindern, im Rasen hängen. Daraufhin wurde Gebre Selassie für Marco Friedl ausgewechselt.


Nach dem Spiel meldete er sich bei den Medienvertretern kurz zu Wort und erklärte, dass er sich zumindest keine Knieverletzung zugezogen hat. "Es ist der Muskel, mehr will ich heute nicht sagen", so der Verteidiger laut dem Weser Kurier


Kohfedt lieferte jedoch nach dem Spiel weitere beunruhigende Infos nach dem Spiel. "Die Hinrunde ist definitiv gelaufen. Ich befürchte, auch die Vorbereitung und der erste Teil der Rückrunde", sagte der Trainer laut buten un binnen. Eine offizielle Diagnose steht derzeit noch aus.


In dieser schweren sportlichen Phase ist solch ein Verlust von Gebre Selassie ein herber Rückschlag. Die Bremer Verteidigung fiel in dieser Spielzeit vor allem durch personelle Engpässe und Formschwächen einzelner Spieler auf. Als Tabellenfünfzehnter muss sich der Verein nun auf den puren Abstiegskampf einstellen.