​Nach einem stürmischen Herbst ist passend zum Fest der Liebe wieder ein wenig Ruhe beim BVB eingekehrt. Drei Siege in Folge (inklusive Achtelfinal-Einzug in der ​Champions League) haben vorerst alle Kritiker verstummen lassen, Lucien Favre sitzt somit wieder fester im Sattel. 90min zeigt, was sich der Schweizer zu Weihnachten wünscht.


Kaufvertrag für Hakimi

Achraf Hakimi ist wohl der Spieler, der unter Lucien Favre den größten Schritt nach vorne gemacht hat. Dem Marokkaner ist es fast egal, ob er als Rechts- oder Linksverteidiger oder sogar auf dem Flügel aufgeboten wird - seine Leistung ruft er überall ab.

Achraf Hakimi

Ungünstig ist aber, dass der 21-Jährige nur von Real Madrid ausgeliehen ist und im Sommer 2020 nach Spanien zurückkehren muss. Was gäbe es Besseres als einen Kaufvertrag unterm Weihnachtsbaum, der Hakimi langfristig an den ​BVB binden würde?


Sancho bleibt noch ein paar Jahre

Und wo wir gerade schon dabei sind: Ein neuer Vertrag für Jadon Sancho wäre auch nicht schlecht. Der 19-Jährige ist zwar noch bis 2022 an den BVB gebunden, doch schon jetzt kann sich der Engländer vor Angeboten kaum retten.

Jadon Sancho

Im Falle eines Abgangs würden die Schwarz-Gelben zwar eine fette Ablöse einstreichen, aber mal ehrlich: Es wäre doch viel schöner, wenn sich solch ein talentierter Spieler zum Verein bekennen und auch mal länger in Dortmund bleiben würde.


PS: Eine Uhr für Sancho steht natürlich auch auf dem Wunschzettel, denn die würde Favre eine Menge Ärger ersparen. Mit der Pünktlichkeit hat es sein Spieler ja gerade nicht so...


Haaland muss kommen

Da der Lucien in diesem Jahr sehr brav war, darf man sich ruhig auch ein wenig mehr wünschen. Neben neuen, langfristigen Verträgen für Hakimi und Sancho schreiben wir daher gleich mal den Namen von Erling Haaland auf den Wunschzettel dazu.

FC Flyeralarm Admira v FC Red Bull Salzburg - tipico Bundesliga

Denn mittlerweile hat auch Favre eingesehen, dass ein zusätzlicher Mittelstürmer im Kader ganz gut wäre - nicht zuletzt, weil es immerhin auch um Favres Job geht. Und welcher Angreifer wäre als Verstärkung besser geeignet als Shootingstar Haaland?


Jung, hochtalentiert, mit einem perfekten Torriecher ausgestattet, physisch stark, trotzdem noch gut zu Fuß und dazu bezahlbar! Dieser Bursche ist das perfekte Geschenk für jeden Schwarz-Gelben. Also: Schleifchen drum und ab nach Dortmund.


Aki sollte weniger in die Vergangenheit blicken

Ja, es war eine schöne Zeit, die der BVB mit Kloppo hatte. Aber irgendwann muss man sich auch mal davon lösen - das gilt auch für Hans-Joachim Watzke.

UEFA Europa League - "Borussia Dortmund v Liverpool"

Der BVB-Geschäftsführer hat in den letzten Monaten immer mal wehmütig in den Rückspiegel geblickt und mehrmals betont, wie sehr er seinen Jürgen vermisst. Dazu hat Aki dann noch (halb im Spaß, halb im Ernst) mitgeteilt, dass er damals lieber die Mannschaft hätte auswechseln sollen als den Trainer. Dass er Favre mit solchen Aussagen nicht den größten Gefallen getan hat, ist offensichtlich. Deshalb lautet der nächste Punkt auf dem Wunschzettel: Ein bisschen weniger Wehmut nach Klopp und stattdessen mehr Fokus auf das Hier und Jetzt.


Alternativ könnte Favre natürlich auch in die Türkei reisen, um sich wie Klopp die Haare transplantieren und Zähne bleichen zu lassen. Dann käme zumindest ein bisschen Kloppo-Feeling bei Aki auf - aber ob das in Favres Alter noch so empfehlenswert wäre?


Die Rückkehr des alten Reus

Die aktuelle Saison von Marco Reus ist nicht wirklich schlecht, aber jeder rund um den BVB weiß, dass der Kapitän eigentlich viel mehr liefern kann. Nicht zuletzt gegen Slavia Prag ließ Reus entgegen seines Naturells einige Möglichkeiten liegen.

Marco Reus

Zur Rückrunde wünscht man sich daher den alten Reus zurück, der die Dortmunder im besten Fall zur Meisterschaft führen kann. Voraussetzung natürlich: Der Spielmacher bleibt verletzungsfrei.


Ein machbares Los im Achtelfinale

Die Gruppenphase der Champions League war für Borussia Dortmund anstrengend genug. Da würden sich Favre und Co. darüber freuen, den größten Brocken wie ​Liverpool, PSG und Co. im Achtelfinale aus dem Weg zu gehen. Der FC Valencia wäre doch ein gutes Los für Schwarz-Gelb.

UEFA European Club Football Season Kick-Off 2019/2020 - UCL Draw


Luciens Weihnachts-Wunschzettel: