Jetzt kann sich ​Manchester City endgültig vom Meisterschaftsrennen verabschieden. Beim heutigen Derby gegen ​Manchester United musste sich die Mannschaft von Pep Guardiola mit 1:2 geschlagen geben. Der Abstand auf Tabellenführer FC Liverpool beträgt nun 14 Punkte!


Für die 'Red Devils' ist die Meisterschaft derweil schon seit Monaten kein Thema mehr. Allerdings scheint Ole Gunnar Solskjaer seiner Mannschaft wieder ein wenig Leben eingehaucht zu haben. Das heutige Ergebnis folgt auf einen weiteren wichtigen 2:1-Sieg gegen Tottenham Hotspur am Mittwoch. 


Für die Tore waren die beiden jungen Offensivspieler Marcus Rashford (23. Minute per Elfmeter) und Anthony Martial (29. Minute) verantwortlich. Nicolas Otamenti verkürzte nach einem Eckball den Spielstand auf ein 1:2, doch der Treffer kam zu spät. United schaffte es mit Konterangriffen, die offensiv zu unkreativen 'Citizens' verdient zu besiegen.


Fred

Fred wurde inmitten des Spiels von einem Feuerzeug getroffen


Der Frust einiger City-Fans sorgte zudem in der 70. Minute für eine unschöne Szene. Fred wurde vor der Ausführung eines Eckballs von einem Feuerzeug am Nacken getroffen, daraufhin gingen Spieler des amtierenden englischen Meisters zur Kurve, um ihre Fans zu ermahnen. Insgesamt war es ein äußerst bitterer Abend für Manchester City.