Im Mai diesen Jahres war in der Stadt Dortmund eine Plakat-Kampagne gegen Neonazis zu sehen - geschmückt mit Verantwortlichen und Wappen des ​BVB. Der Verein hatte die Aushänge allerdings nicht in Umlauf gebracht. Nun sind BVB-Plakate in Dortmund aufgetaucht, die sich gegen Homophobie positionieren. Erneut eine Fälschung?


Der BVB als Verein stellt sich dezidiert gegen Diskriminierung und Hass. "Borussia Dortmund steht für den Kampf gegen Rassismus und distanziert sich klar von jeglicher Form von Diskriminierung", schrieb der BVB im Mai, als die Anti-Neonazi-Kampagne in der Dortmunder Stadt erschien; der Verein beteuerte allerdings, die Plakate nicht in Auftrag gegeben zu haben.

Ein ähnliches Plakat kursiert nun im Netz. Darauf abgebildet ist ein klares Statement gegen Homophobie, mit der Botschaft: "JEDE LIEBE ist Echte Liebe." Wieder nur ein Fake? Vermutlich, da der Verein die Kampagne nicht angeworben hat. Ein Statement vom BVB gibt es noch nicht. Die Kampagne - ob Falschgeld oder nicht - ist jedenfalls genau die richtige Botschaft zur richtigen Zeit. "Homosexualität ist zwar immer noch nicht enttabuisiert, aber dennoch stelle ich Verbesserungen fest", sagte Thomas Hitzlsperger, der sich vor rund sechs Jahren outete, unlängst dem DFL-Magazin. 


UPDATE

Wie erwartet hat nicht der BVB die Plakate in Umlauf gebracht. Aber: Die Borussia unterstützt die Botschaft vollumfänglich!

​​