​Pep Guardiola scheint mit dem Kopf immer noch ein bisschen beim FC Bayern München zu sein. Auf einer Pressekonferenz sorgte er mit einem lustigen Versprecher für einige Lacher.


Am Dienstagabend gewann ​Manchester City sein Auswärtsspiel beim FC Burnley souverän mit 4:1. Im Anschluss an die Partie schwärmte Guardiola von seinem Neuzugang Rodri, der eine starke Partie absolviert hatte und auch mit einem eigenen Treffer auf sich aufmerksam machen konnte.


Bei der Lobeshymne auf den Mittelfeldspieler kam es jedoch zum Versprecher des Star-Trainers, der in Gedanken offenbar immer noch beim ​FC Bayern zu sein scheint, für den er zwischen 2013 und 2016 als Coach aktiv gewesen war.


"Ich glaube, Rodri hat sich sehr gut eingefügt. Er passt perfekt in diese Liga, ernsthaft. Und ich glaube, Bayern München...äh, Bayern München?... Manchester hat eingekauft...Bayern München? Was zum Teufel? Ich weiß nicht, was ich gedacht habe...Manchester City hat einen unglaublichen Spieler für die nächsten Jahre gekauft", so Guardiola am Dienstagabend auf der Pressekonferenz.


Alte Liebe scheint nicht zu vergehen...

​​