​EA Sports zeigt sich konsequent. Die niederländische Stürmerlegende Marco van Basten wurde aus FIFA 20 entfernt. Grund war sein verbaler Aussetzer als TV-Experte im niederländischen Fernsehen. Nach dem Spiel zwischen Ajax Amsterdam und Heracles Almelo ​sagte van Basten deutlich zu hören "Sieg Heil" ins Mikrofon.


Der deutsche Trainer Frank Wormuth von Heracles Almelo hatte gerade ein Interview auf Deutsch gegeben, da brannten Marco van Basten wohl kurz die Sicherungen durch. "Sieg Heil" sagte der ehemalige Oranje-Stürmer im Anschluss - und wollte dabei wohl witzig sein.


Sein vermeintlicher Joke ging aber völlig daneben. "Es war nicht meine Absicht, die Menschen zu schockieren", entschuldigte er sich wenig später kleinlaut. Sein "Scherz" zog aber Konsequenzen nach sich. Der TV-Sender Fox Sports NL trennte sich von ihm als Fußball-Experten und auch der Computerspiele-Hersteller EA Sports zog jetzt nach.


EA suspendiert van Basten aus FIFA 20


Van Basten ist aus der aktuellen FIFA20-Version gestrichen. In der Fußballsimulation kann man auch mit den Legenden früherer Tage an der Konsole gegen den Ball treten. Nicht mehr aber mit van Basten. 


"Wir sind uns kürzlicher Kommentare von Marco van Basten bewusst. Wir haben die Erwartungshaltung, dass unseren Ansprüchen an Gleichheit und Diversität überall in unserem Spiel genüge getan wird. Deshalb suspendieren wir Marco van Basten", wird EA vom Portal Eurogamer zitiert.