​Paris St. Germain besitzt eine der teuersten Mannschaften im aktuellen Weltfußball. Quasi jede Position des milliardenschweren Kaders ist doppelt besetzt. Und zwar fast ausnahmslos mit Nationalspielern. Für den Ex-Bayern-Spieler Juan Bernat ist jedoch nicht Neymar, Mbappé oder Icardi der beste Spieler des Klubs - sondern ​Ángel Di Maria


"Neymar ist Magie", leitete Bernat gegenüber der Marca die Lobeshymnen über seine Mitspieler ein. "Mbappé ist Kraft und Explosivität, Icardi hat den Killer-Instinkt und Cavani ist der Vollstrecker." So weit, so gut. 


"Di Maria ist der kompletteste von allen!"


Doch dann fügte Bernat den bemerkenswerten Satz hinzu: "Ángel Di Maria ist all dies in einem Spieler! Er ist der kompletteste von allen." 


Schon vor fünf Jahren gab es kaum einen in ​Madrid, der den Verkauf des Argentiniers nachvollziehen konnte. Ein Jahr zuvor war bereits - unter großer Empörung der Fans - der Publikumsliebling Mesut Özil an ​Arsenal verschachert worden. Viele interpretierten schon den Verkauf des Deutschen als unüberlegtes Verramschen des Tafelsilbers. Als dann auch noch der Argentinier zu Geld gemacht wurde (zugegebenermaßen nicht wenig Geld, denn ​Manchester United legte satte 75 Millionen Euro für die "Fadennudel", wie er in Spanien aufgrund seiner schlaksigen Figur getauft worden war, auf den Tisch) war die Geduld vieler Real-Fans erschöpft. 


Real: Dreimaliger Champions League-Sieger in Folge - ohne Di Maria!


Doch im Nachhinein muss man feststellen, dass der Klub mit dem Verkauf des Gaucho auch nicht so viel falsch gemacht hat: Ohne Di Maria gelangen den Königlichen zwischen 2016 und 2018 drei Champions League-Triumphe in Folge. 


Di Marias Transferbilanz - 179 Millionen Euro an Ablösesummen!

​SaisonAbgebender Klub​​Aufnehmender Klub​Ablösesumme
​2007/08​Rosario Central​Benfica ​8,0
​2010/11​Benfica​Real Madrid​33,0
​2014/15​Real Madrid​Manchester United​75,0
​2015/16​Manchester United​Paris St.Germain​63,0

(Quelle: transfermarkt.de)