​Unai Emery ist nicht länger Trainer des FC Arsenal! Die Gunners gaben nach der ​2:1-Pleite gegen Eintracht Frankfurt bekannt, dass der Spanier seinen Posten mit sofortiger Wirkung räumen muss.


Als Nachfolger des legendären Arsene Wenger hatte Emery, der zuvor zwei Jahre lang für Paris SG tätig gewesen war, im Sommer 2018 den Job beim ​FC Arsenal angetreten - wahrlich keine leichte Aufgabe. Unter Emery legten die Gunners dann aber einen formidablen Start hin: 22 Pflichtspiele am Stück wurden nicht verloren (inklusive einer Siegesserie von elf Spielen!).


Danach ging es für Emery und die Nordlondoner jedoch Stück für Stück bergab. Eine schwache Rückrunde sorgte dafür, dass die anvisierten ​Champions-League-Plätze am Saisonende verpasst wurden. Da auch in dieser Saison keine Verbesserung zu erkennen war, zog man die Reißleine. Aus 13 ​Ligaspielen fuhren Emery und der FC Arsenal in dieser Saison nur 18 Zähler ein - viel zu wenig für die eigenen Ansprüche.


Klub-Legende Freddie Ljungberg, der seit dieser Saison Co-Trainer bei den Gunners ist, wird den Trainerposten interimsweise übernehmen.