​Am dreizehnten Spieltag der Bundesliga empfängt ​Schalke 04 die Gäste von ​Union Berlin. Im ersten Aufeinandertreffen in der Liga heißt der Auftrag von Königsblau, nach dem Sieg gegen ​Mainz 05 Ende September erneut drei Heim-Punkte einzufahren. Dabei werden bestimmte Punkte für das Spiel besonders wichtig.


S04-Coach David Wagner lobte Union Berlin als einen derzeitig äußerst erfolgreichen Klub. So konnten die Eisernen die letzten drei Liga-Spiele allesamt für sich entscheiden, u. a. schlug man den Tabellenführer ​Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag; an den letzten fünf Spieltagen konnte kein anderer Verein mehr Punkte sammeln. Man habe zwar den nötigen Respekt, doch wolle man die Punkte selbstredend in Gelsenkirchen behalten, fügte Wagner noch hinzu. 


​Stabilität der Innenverteidigung muss wiederkehren - Kabak und Nastasic als starke Basis

Ozan Kabak

Die Berliner unter Trainer Urs Fischer treten unbekümmert und frech auf. Umso wichtiger, dass die Defensive der Schalke nun wieder zur gewohnten Sicherheit zurückkehrt. Nachdem man erst Benjamin Stambouli, dann noch Salif Sané und zusätzlich, zum Glück jedoch nur kurzfristig, Matija Nastasic verletzt verlor, bildeten Neuzugang Ozan Kabak und Nastasic zuletzt eine gut funktionierende Innenverteidigung. Gegen ​Werder Bremen konnte man zwar erneut nicht ohne Gegentor bleiben, doch hat man - im Gegensatz zu den vorherigen drei Spielen (sieben Gegentore) - eine deutliche Steigerung gemerkt. Am Freitagabend wird man erneut eine souveräne Defensivleistung benötigen. 


Durch Uth-Ausfall: Kutucu oder Burgstaller können und sollten sich beweisen

Ahmed Kutucu,Guido Burgstaller

Der verletzungsbedingte Ausfall von Mark Uth, den Wagner auf der Pressekonferenz bestätigte, wird die Chance für einen anderen Stürmer beinhalten. Noch ist offen, ob sich Guido Burgstaller den Startplatz erkämpfen kann, oder ob Ahmed Kutucu endlich seinen ersten Startelf-Einsatz in dieser Saison bekommt. Unabhängig von der Formation erscheint die weitere Option, namentlich Rabbi Matondo, aufgrund der zurzeit gesetzten Position von Benito Raman, eher unwahrscheinlich. Will man Uth und dessen Rolle möglichst genau ersetzen, dürfte Kutucu den Vorteil haben. Wird allerdings umgestellt, wodurch Raman auf den Flügel rücken könnte, wäre Burgstaller als einzige Spitze am wahrscheinlichsten. So oder so: Beide werden diese Möglichkeit, sich weiter zu präsentieren, nutzen wollen. Engagierte und motivierte Spieler sind nie verkehrt. 


Raman in guter Verfassung - sein Lauf verspricht wichtige Akzente

Benito Raman

Wie bereits angesprochen sollte Benito Raman derzeit gesetzt sein. Der belgische Neuzugang (rund 7 Millionen Euro Ablöse) scheint nun ordentlich durchzustarten, nachdem er augenscheinlich Startschwierigkeiten auf Schalke hatte. In drei der letzten vier Pflichtspiele konnte er mit drei Toren und zwei Assists zum Erfolg beitragen. Da sich der S04 zuletzt etwas schwertat, sich mehrere, klare Torchancen zu erspielen, wäre es wichtig, wenn Raman diese Formkurve beibehalten könnte. Durch einen guten Lauf und eingebrachte Kreativität kann man - wie an Amine Harit gegen Bremen bestens veranschaulicht - auch aus eher kleinen Chancen, Treffer erzielen. 


S04-Dauerbrenner müssen fit bleiben - Kenny, Mascarell und Harit enorm wichtig

Jonjoe Kenny

Mit Jonjoe Kenny, Omar Mascarell und Amine Harit hat man derzeit drei Spieler im Kader, die nicht nur jedes bisherige Liga-Spiel in der Startelf standen (wie auch Bastian Oczipka) und gleichzeitig so gut wie jede einzelne Einsatzminute mitgenommen haben, sondern die auch absolute Leistungsträger sind. Alle drei scheinen derzeit elementar wichtig für das Schalke-Spiel zu sein, und dementsprechend wichtig ist es, dass alle drei möglichst bis zum Winter, und auch gegen Union, fit bleiben. Jeder ist auf seine eigene Art unentbehrlich: Mascarell als Abräumer, Ruhepuls und souveräner Aufbauspieler; Kenny als Teil der sicheren Abwehr und als Verbindungsstück zur Offensive (Wagner fordert hohes Agieren der Außenverteidiger); Harit durch seine eingebrachte Kreativität und Torgefahr (Sechs Treffer, vier Vorlagen). 


Weitere Daten & Fakten zum Spiel


Das einzige Duell der beiden Mannschaften, das bisher stattgefunden hat, war das Pokalfinale im Jahr 2001. Königsblau entschied die Partie durch einen Doppelpack von Jörg Böhme für sich. Momentan eint die beiden Teams die Liebe zu Standardsituationen. 


Mit jeweils sieben Treffern nach ruhenden Bällen werden sie in dieser Kategorie nur von ​Bayern München (9) und ​RB Leipzig geschlagen (8). Auch wenn man auf Schalke zuletzt eher weniger Siege feiern konnte, verloren hat man in der Veltins-Arena auch seit dem zweiten Spieltag nicht mehr: Fünf unbesiegte Spiele in Serie, die man - am liebsten mit drei Punkten - weiter ausbauen möchte (Daten/Fakten via Opta). 


Union wird erneut versuchen, nach ​Borussia Dortmund und den Gladbachern eine weitere Spitzenmannschaft zu ärgern.