Eigentlich brodelt die Gerüchteküche erst in der spielfreien Zeit. Bei Werder Bremen aber schon jetzt - mitten in der Saison. Das mag an der unglaublichen Form von Milot Rashica liegen, den zur Zeit viele Clubs auf dem Zettel haben; auch Vereine aus der finanzstarken Premier League. Im Transfer-Blätterwald tauchen außerdem Gerüchte um einen griechischen Torhüter auf.


Rashica im Sommer auf die Insel?

Zuerst zu Werders Offensiv-Rakete Rashica: Wie die kosovarische Zeitung Gazeta Olle berichtet, haben zwei weitere Premier-League-Klubs Interesse an dem 23-jährigen Linksaußen bekundet. Kein Wunder, denn der Nationalspieler Kosovos ist momentan in glänzender Form.


​Das denkt sich auch sein Berater Altin Lala: "Es ist normal, dass Klubs in dieser Phase an Milot und jedem Spieler seines Levels interessiert sind. Das ist normal in dem Feld, in dem ich arbeite. Aber ich hatte keinen Kontakt", verriet er dem Blatt in Bezug auf das kolportierte Interesse. 

Namentlich erwähnt werden die englischen Klubs allerdings nicht. Vermutlich waren die Scouts aber beim EM-Quali-Auswärtsspiel der Engländer in Kosovo (0:4) am Sonntag zugegen.


Rashicas Statistiken 2019/20:

​Wettbewerb​SpieleTore​Assists​
​Bundesliga​7​4​3
​DFB-Pokal​2​2​-
​Insgesamt​9​6​3


Tendenz: Über den Sommer hinaus dürfte es sehr schwierig werden, Rashica in Bremen zu halten. Die vielen Interessenten aus der Premier League stellen eine neue sportliche Herausforderung für den Spieler dar. Bei einem Wechsel auf die Insel kann er sich womöglich auch auf internationaler Ebene beweisen. 

Auch die Journalisten der kosovarischen Zeitung sind sich über einen Abgang Rashicas sicher: "Es ist unwahrscheinlich, dass das größte Talent, das die kosovarische Fußball-Superliga hervorgebracht hat, bei Werder Bremen verbleibt."


Vasilios Barkas zum SV Werder?

Nun zu dem interessanten Gerücht aus Griechenland. Laut sport24.gr ist Werder neben ​Borussia Mönchengladbach, ​Mainz 05 und dem FC Porto an den Dienste des 25-jährigen Torhüters Vasilios Barkas interessiert (​wir berichteten).
Vasilios Barkas

​Der Marktwert des zehnfachen Nationalspielers Griechenlands wird von dem griechischen Nachrichtenportal auf sechs Millionen Euro geschätzt. Der gebürtige Holländer ist seit 2016 bei AEK Athen und hat einen Vertrag bis 2022. Aufgrund seinen konstant guten Leistungen haben ihn nun viele Klubs auf der Liste für den kommenden Sommer.

​Montpellier soll sogar schon im vergangenen Sommer ein Angebot in Höhe von 4,5 Millionen Euro unterbreitet haben - der Transfer platzte jedoch. Ein erneutes Angebot der Franzosen ist deshalb durchaus möglich.