​Borussia Dortmund hat offenbar das nächste vielversprechende Talent an der Angel. Laut Informationen von transfermarkt.de ist Karim Adeyemi ein heißes Thema beim BVB.


​Vor wenigen Wochen wurden Adeyemi bereits mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Die Katalanen sollen für den 17-jährigen Angreifer eine Ablösesumme in Höhe von 15 Millionen Euro geboten haben - doch dieser stattliche Betrag war Adeyemis Stammverein, RB Salzburg, nicht genug.


Neben Barça hat sich nun auch der ​BVB in den Transferpoker um das Toptalent eingeschaltet. Das Portal ​transfermarkt.de berichtet, dass die Schwarz-Gelben bereits Kontakt zu Adeyemis Umfeld aufgenommen haben - der Youngster wäre demnach als Nachfolger von Jadon Sancho eingeplant, der die Dortmunder mit hoher Wahrscheinlichkeit im Sommer 2020 verlassen wird.


Fritz-Walter-Medaille in Gold: Adeyemi sorgt für Furore


Doch wer ist dieser Karim Adeyemi überhaupt? Der Deutsch-Nigerianer begann das Fußballspielen beim ​FC Bayern München, durchlief dann mehrere Jahre die Jugendabteilung der SpVgg Unterhaching. Im Sommer 2018 verpflichtete RB Salzburg den damals 16-Jährigen für ​3,3 Millionen Euro - seitdem läuft Adeyemi leihweise bei Salzburgs Partnerverein, dem FC Liefering, in der zweiten österreichischen Liga auf.


Dort sorgt der 17-Jährige, der vor wenigen Monaten die U17-Fritz-Walter-Medaille in Gold gewann, bereits für reichlich Furore. In elf Ligaspielen gelangen dem flexiblen Angreifer fünf Treffer und vier Assists. Auch wenn es "nur" das Unterhaus in Österreich ist: eine sehenswerte Bilanz! Kein Wunder, dass mit Barça und dem BVB nun zwei Topklubs ihre Fühler nach dem Juwel ausgestreckt haben.