Beim ​FC Bayern München wurde der Kader-Umbruch erfolgreich eingeleitet. Gänzlich abgeschlossen ist dieser allerdings noch nicht, weshalb auf ​die Verantwortlichen in den nächsten Monaten noch etwas Arbeit wartet. Die folgenden neun Spieler dürften dabei besonders im Fokus stehen, denn ihre Verträge laufen (bis auf eine Ausnahme) 2021 aus.


90min schätzt ein, wie die Tendenzen bei den auslaufenden Verträgen sind:


Christian Früchtl (Vertragsende: 2020)

Christian Fruechtl

Mit Früchtl hat der deutsche Rekordmeister ein vielversprechendes Torwart-Talent in den eigenen Reihen. Dem Vernehmen nach soll sich besonders ​Uli Hoeneß dafür einsetzen, dass das 19-jährige Eigengewächs in den nächsten Jahren zum Nachfolger von Manuel Neuer aufgebaut wird. 


Bereits im vergangenen Sommer stand eine Leihe im Raum, um dem Stammtorhüter der U23 Spielpraxis auf hohem Niveau zu verschaffen. Denkbar ist, dass Früchtl im nächsten Jahr verliehen wird. Abwarten muss man allerdings, wie sich die Bemühungen um Schalke-Schlussmann Alexander Nübel in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln werden.

Tendenz: Früchtl verlängert und wird verliehen


Manuel Neuer (Vertragsende: 2021)

Manuel Neuer

Der Kapitän zeigte sich zuletzt nicht nur bei der Nationalmannschaft gegen Weißrussland in starker Verfassung. Bleibt ​Neuer von schweren Verletzungen verschont, kann er sicherlich noch einige Jahre auf Top-Niveau spielen.


Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge ließ Mitte September verlauten, dass der Vertrag des 33-Jährigen noch einmal verlängert werden soll. Unklarheiten gibt es allerdings bezüglich der Laufzeit.

Tendenz: Neuer verlängert um ein/zwei Jahre


Jerome Boateng (Vertragsende: 2021)

FBL-EUR-C1-BAYERN-MUNICH-TRAINING

Seit 2011 trägt der Innenverteidiger mittlerweile das Trikot des deutschen Rekordmeisters. Mitte Dezember 2015 hatte Boateng seinen Vertrag vorzeitig bis 2021 verlängert. Dass der 31-Jährige diesen auch erfüllt, ist jedoch unwahrscheinlich.


Der gebürtige Berliner stand bereits im letzten Sommer kurz vor einem Wechsel und wird sich kaum mit der Rolle als Ersatzmann für Niklas Süle und Lucas Hernandez zufriedengeben. Vieles deutet auf einen Wechsel nach der laufenden Saison hin, wodurch der FC Bayern für den Routinier noch eine Ablöse kassieren könnte.

Tendenz: Vertrag wird nicht verlängert, Trennung im nächsten Jahr


Sven Ulreich (Vertragsende: 2021)

Sven Ulreich

Ulreich hat sich seit seinem Wechsel zum FC Bayern (Sommer 2015) als verlässliche Nummer zwei erwiesen. Sollten die Münchner mit Neuer verlängern und Abstand von einer Nübel-Verpflichtung nehmen, dürfte der 31-Jährige dem Doublegewinner über sein Vertragsende hinaus erhalten bleiben. Sollte man beim deutschen Rekordmeister mittelfristig mit Früchtl als neue Nummer eins planen, könnte Ulreich weiterhin die Rolle des Ersatzmanns übernehmen.

Tendenz: Verlängerung um ein Jahr


Javi Martinez (Vertragsende: 2021)

Javi Martinez

Der defensive Mittelfeldspieler hatte in dieser Saison unter Ex-Cheftrainer Niko Kovac einen äußerst schweren Stand. Deutlich besser läuft es für den Publikumsliebling bislang unter dessen ​Nachfolger Hans-Dieter Flick


Eine Vertragsverlängerung mit dem 31-Jährigen ist dem Vernehmen nach nicht geplant. Fraglich ist, ob die Bayern mit dem Spanier noch eine Ablöse generieren wollen oder ihn 2021 ablösefrei ziehen lassen. Mit Martinez hätte man in jedem Fall einen variablen und zuverlässigen Defensivspieler in der Hinterhand.

Tendenz: Vertrag wird nicht verlängert


Thomas Müller (Vertragsende: 2021)

Thomas Mueller

Der Weltmeister war bislang einer der großen Gewinner des Trainerwechsels. Unter Flick steht Müller deutlich höher im Kurs und darf sich wohl auch in den nächsten Wochen auf deutlich mehr Einsatzzeiten freuen. 


Ob der Vertrag des Angreifers verlängert wird, hängt wohl in erster Linie davon ab, welche Rolle er in den Planungen des (neuen) Cheftrainers spielen wird. Ob dieser Flick heißt, wird sich in den nächsten Monaten zeigen. Sollte der Interimstrainer zur Dauerlösung werden, spricht vieles für eine Verlängerung.

Tendenz: Vertrag wird verlängert


David Alaba (Vertragsende: 2021)

David Alaba

Alaba ist das letzte Eigengewächs, das den Durchbruch beim FC Bayern geschafft hat. Nicht nur deshalb werden die Verantwortlichen wohl alles daran setzen, um mit dem Linksverteidiger zu verlängern.


In den letzten Jahren kamen jedoch auch immer wieder Gerüchte um einen Wechsel zum ​FC Barcelona auf. Der 27-Jährige scheint sich ein Engagement im Ausland durchaus vorstellen zu können, dürfte dem deutschen Rekordmeister jedoch zumindest über den Sommer 2020 hinaus erhalten bleiben.

Tendenz: Alaba verlängert zunächst um ein Jahr


Thiago (Vertragsende: 2021)

Thiago

Unter Flick musste Thiago bisher mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Bleibt die Situation in den nächsten Wochen unverändert, wird sich der spanische Nationalspieler sicherlich intensiv Gedanken über seine Zukunft machen.


Ähnlich wie bei Müller gilt auch beim 28-Jährigen, dass dessen Zukunft wohl in erster Linie vom (neuen) Cheftrainer abhängen wird. Plant dieser fest mit Thiago, erscheint eine Verlängerung durchaus möglich zu sein.

Tendenz: offen


Ron-Thorben Hoffmann (Vertragsende: 2021)

Ron-Thorben Hoffmann

Die aktuelle Nummer vier des deutschen Rekordmeisters hat in absehbarer Zeit keine Chance auf einen dauerhaften Platz im Profikader. Sollte Früchtl im kommenden Sommer ausgeliehen werden, wäre Hoffmann zumindest Stammkeeper bei der U23. Fraglich ist allerdings, ob sich der 20-Jährige damit zufriedengibt. 

Tendenz: Verlängerung, sofern er Stammkeeper bei der U23 wird