Auf ​Schalke wird sich Sportvorstand Jochen Schneider sehr bald um eine Vielzahl an Verträgen kümmern müssen, die bis zum Sommer 2021 auslaufen - eine Einschätzung, wie die Tendenzen der jeweiligen Verträge stehen.


Alexander Nübel (Vertragsende: 2020)

Alexander Nuebel

Der im Sommer 2020 auslaufende Vertrag mitsamt der möglichen Vertragsverlängerung von Torhüter Alexander Nübel dürfte das wohl größte Thema abseits des Platzes beim S04 sein. Im letzten Jahr wurde unter Christian Heidel die Chance verpasst, den Vertrag vorzeitig zu verlängern - durch viele Einsätze und starke Leistungen hat der 23-Jährige nun eine Reihe an attraktiven Offerten bekommen, primär geht es um ​Bayern München


Mit der Verlängerung auf Schalke wäre er vermutlich noch ein bis zwei weitere Jahre in Gelsenkirchen, ehe er dann eine niedrige Ausstiegsklausel nutzen könnte. Noch ist allerdings nichts entschieden. 


Tendenz: Ablösefreier Abgang (zu Bayern München)


Benjamin Stambouli (Vertragsende: 2020)

Benjamin Stambouli

Auch der Vertrag von Vize-Kapitän, Fanliebling und Abwehrchef Benjamin Stambouli läuft zum Saisonende aus. Die vielen Attribute zeigen schon, wie wichtig er für Schalke ist - sowohl auf, als auch neben dem Platz. Immer wieder betont der Franzose, wie wohl er sich fühlt, wie gerne er das Umfeld mag, und wie sehr er sich mit dem Verein verbunden fühlt. Seitens S04 wird man den Vertrag verlängern wollen. Die Möglichkeit, dass der 29-Jährige nochmal einen neuen Weg einschlagen möchte, besteht jedoch auch. 


Tendenz: Vertrag wird für 2-3 Jahre verlängert


Daniel Caligiuri (Vertragsende: 2020)

Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri war über die letzten zwei Jahre als 'Mister Zuverlässig' bekannt. Er zeigte konstante Leistungen, hatte keinerlei Probleme oder Verfehlungen vorzuweisen und war von der Einstellung her immer top. In dieser Saison kam er bislang noch nicht an seine vorherigen Leistungen ran - fraglich, ob er im System David Wagners ohnehin eine Zukunft hätte. 


Tendenz: Verlängerung um ein Jahr


Bastian Oczipka (Vertragsende: 2020)

Bastian Oczipka

Auch Linksverteidiger Bastian Oczipka ist einer der sechs Spieler, die man in der nächsten Saison - theoretisch gesehen - eventuell nicht mehr auf Schalke sehen könnte. Der 30-Jährige hat mit Leihspieler Juan Miranda Konkurrenz vorgesetzt bekommen, profitierte zuletzt von dessen noch fehlender Eingewöhnung (laut Wagner) und einer kleinen Verletzung. Seine Position wird über die nächsten Transferphasen langfristig neu geplant werden müssen. 


Tendenz: Abschied im Sommer


Jonjoe Kenny (Leihende: 2020)

Jonjoe Kenny

Leihspieler Jonjoe Kenny dürfte mit Abstand der wertvollste und wichtigste Neuzugang gewesen sein. Der junge Rechtsverteidiger ist auf Schalke Dauerbrenner, zeitgleich überzeugt er mit defensiver Stabilität und dem offensiven Mitspielen nach vorne. Allerdings hat man keine Kaufoption, und der FC Everton wird seine starken Leistungen ebenfalls bemerkt haben. Selbst wenn die Toffees ihn verkaufen würden, wird dies höchstwahrscheinlich kein Preis sein, den S04 im Sommer bezahlen kann. 


Tendenz: Abschied im Sommer


Fabian Reese (Vertragsende: 2020)

Fabian Reese

Im Sommer kam Reese von anderthalb Jahren Leihe bei ​Greuther Fürth zurück. Allerdings hat er keinerlei Chance, sich in absehbarer Zukunft auch nur ansatzweise durchzusetzen. Der 21-jährige Stürmer wird Schalke verlassen.


Tendenz: Abschied so früh wie möglich


Amine Harit (Vertragsende: 2021)

FBL-GER-BUNDESLIGA-AUGSBURG-SCHALKE

Amine Harit ist seit der Sommervorbereitung ordentlich aufgeblüht und in sehr vielen Spielen der wichtigste Mann auf dem Platz. Das ändert jedoch nichts an seinem bereits 2021 auslaufenden Vertrag. Für Schalke wird es sehr schwer, diesen zu verlängern. Sollte Harit seine Leistungen so beibehalten können, wird er einige andere, attraktive Angebote bekommen. Auf die etwaige Ablöse wird Königsblau nicht verzichten können. 


Tendenz: Notwendiger Verkauf im Sommer 2020


Nabil Bentaleb (Vertragsende: 2021)

Nabil Bentaleb

Eigentlich sollte Nabil Bentaleb über einige Jahre das S04-Mittelfeld beleben und mitgestalten, doch das Kapitel scheint durch zahlreiche, disziplinarische Verfehlungen vorzeitig beendet. Eine Rückkehr in die Profi-Mannschaft ist eigentlich undenkbar, weshalb er derzeit mit der U23 trainiert. Man wird versuchen, ihn so früh wie möglich zu verkaufen. 


Tendenz: Winter-Transfer


Alessandro Schöpf (Vertragsende: 2021)

Alessandro Schoepf

​Alessandro Schöpf kam vor einigen Wochen nach einem schweren Außenbandriss wieder zurück auf den Platz. Seit seinem Wechsel zu Schalke (2016) weiß man noch immer nicht so recht, wie seine Personalie auf Schalke gehandhabt wird. Er ist weder wichtiger Stammspieler, noch reiner Ergänzungsspieler. Man wird abwarten müssen, ob und wie er sich unter David Wagner und in dessen Philosophie entwickeln kann. 


Tendenz: Völlig offen


Steven Skrzybski (Vertragsende: 2021)

Steven Skrzybski

​Auch wenn Steven Skrzybski erst in seinem zweiten Jahr auf Schalke ist, scheint er in Gelsenkirchen keine Zukunft mehr zu haben. Der Offensivspieler spielt unter David Wagner keine Rolle, wird regelmäßig zur U23 geschickt. Auch wenn der Trainer immer betont, früher oder später würde man jeden Spieler brauchen, sieht es beim 27-Jährigen nach keiner blau-weißen Zukunft aus. 


Tendenz: Trennung bis spätestens im Sommer


Juan Miranda (Leihende: 2021)

Juan Miranda

Ausgeliehen wurde Juan Miranda (vom ​FC Barcelona) vor allem, um die Linksverteidiger-Position zu stärken und um als Konkurrenz zu Bastian Oczipka zu dienen. Der 19-Jährige, der die Aufgabe des Außenverteidigers (passend zu Wagners Stil) auch in der Offensive sieht, muss jedoch noch immer auf seinen ersten Einsatz warten. Sportvorstand Jochen Schneider zeigte sich vor wenigen Wochen bei einer Bezirksversammlung optimistisch, dass man Miranda auch über 2021 hinaus halten könne.


Tendenz: Verbleib bis mindestens zum Ende der Leihe