​Schlechte Nachrichten für ​Borussia Dortmund. Thomas Delaney musste am Montagabend im EM-Qualifikationsspiel gegen Irland bereits in der Anfangsphase ausgewechselt werden. Der dänische Nationalspieler war zuvor bei einem Zweikampf übel umgeknickt. Dem Mittelfeldspieler droht möglicherweise eine längere Zwangspause. 


Knapp zehn Minuten waren gespielt, als Delaney nach einem Zweikampf mit Alan Browne am Boden liegen blieb und sich mit schmerzverzerrtem Gesicht den rechten Knöchel hielt. Nach einer Behandlung musste der BVB-Profi den Platz verlassen und konnte nicht mehr weitermachen. Für den 28-Jährigen kam Ex-Bayern-Profi Pierre-Emile Höjbjerg in die Partie. 


Auf den ersten Eindruck scheint sich Delaney schwerer am rechten Sprunggelenk verletzt zu haben. Eine erste Diagnose steht zum jetzigen Zeitpunkt noch aus. Spätestens am Dienstag dürfte jedoch bekannt sein, wie schwer sich der Mittelfeldspieler verletzt hat und ob er in diesem Jahr noch einmal für den BVB auflaufen kann. Neunmal stand der Däne in der aktuellen Spielzeit für die Schwarz-Gelben auf dem Platz.