​Der ​1. FC Köln hat am Montagnachmittag sein neues Führungsduo bekanntgegeben. ​Ab sofort übernehmen Markus Gisdol als Trainer und Horst Heldt als Sportchef. Das sind die Reaktionen der Effzeh-Fans aus dem Netz. 

Gisdol, der nach seinem Aus beim ​HSV seit Januar letzten Jahres vereinslos war, erhält in Köln einen Vertrag bis 2021, der nur für die Bundesliga gültig ist. Der 50-Jährige ist allerdings nicht die erste Wahl der FC-Gremien gewesen - stattdessen galten Bruno Labbadia und ​Pal Dardai als die favorisierten Lösungen, beide sagten den Kölnern die Beierlorzer-Nachfolge jedoch ab.

Heiko Herrlich, Bruno Labbadia, André Breitenreiter, Markus Weinzierl - nur um einmal ein paar Namen zu nennen, die ebenfalls auf dem Trainermarkt frei wären. Für viele Anhänger des 1. FC Köln stellt Gisdol nicht die beste Wahl dar. 

Auch der Rest der Liga macht sich ein wenig lustig. Einige sehen die Verpflichtung des Duos als klaren Schritt in Richtung Abstieg an.

​​Einige Fans sind sich sicher: Bis 2021 bleibt Gisdol nicht in Köln. Bei einem Abstieg wäre es vertraglich ohnehin nicht möglich.

​​Die Reaktion sowie Situation in Köln fassen folgende zwei Tweets wunderbar zusammen: 

Aber natürlich gibt es auch Optimisten unter den Effzeh-Fans, die dem ganzen recht positiv entgegentreten.