​Immer wieder erfrischend, wenn Spieler aus dem Nähkästchen plaudern. So wie jetzt John Obi Mikel, nigerianischer Nationalspieler und früherer ​Chelsea-Star. In einem Interview mit beINsports Turkey sorgte der aktuell bei Trabzonspor unter Vertrag stehende Stürmer mit einer knackigen Aussage zu​ Eden Hazard für Aufsehen.


Beide spielten sie gemeinsam bei den Blues (von 2012 - 2017), ehe Mikel das chinesische Abenteuer suchte und über die Zwischenstation Middlesbrough nunmehr in der türkischen Süper-Lig angekommen ist. 


Über seinen ehemaligen Kollegen hat Mikel eine besondere Meinung: "Wenn wir bei Chelsea trainierten, wartete Hazard stehend darauf, dass wir fertig waren. Er ist der faulste Spieler, den ich gesehen habe, aber am Samstag war er dann regelmäßig der beste Mann auf dem Platz. Das war unglaublich." 


"Mit dem Ball am Fuß macht er, was er will!"


Für Mikel ist Hazard nicht weit vom für viele besten Fußballer der Geschichte entfernt: "Eden hat ein unfassbares Talent. Er ist vielleicht nicht ganz auf dem Niveau eines Lionel Messi, aber mit dem Ball am Fuß macht er, was er will."


Zuletzt konnten sich davon auch die Fans von ​Real Madrid überzeugen. Nach wenig überzeugendem Beginn seiner neuen Karriere-Etappe, mit Vorhaltungen vonseiten der Presse, er sei mit einigen Kilogramm Übergewicht aus dem Urlaub zurückgekommen, scheint der Belgier sich nun immer besser in der spanischen Hauptstadt zurechtzufinden. Die insgesamt vier Scorer-Punkte in der Liga gelangen dem Mittelfeldspieler in seinen letzten vier Auftritten seit Mitte Oktober. 


Und auch im Nationaldress knüpft Hazard mittlerweile wieder an frühere Leistungen an. Am vergangenen Wochenende konnte er beim 4:1-Sieg der Belgier in Rußland zwei Tore selbst erzielen und ein weiteres vorbereiten.