​Um Leipzigs Innenverteidiger Dayot Upamecano ranken sich seit geraumer Zeit Wechselgerüchte. Der 21-jährige Franzose flirtete zuletzt öffentlich mit einem Wechsel zu einem europäische Topklub. Beim englischen Meister soll man ihn nun auf dem Zettel haben. ​Manchester City denkt offenbar über ein Angebot schon für diesen Winter nach.


Die Skyblues haben in dieser Spielzeit ein Defensivproblem. Abzulesen ist das an der deutlich höheren Gegentrefferanzahl - begründet auch in der Personalnot. Der eigentliche Mittelfeldchef Fernandinho muss schon seit geraumer Zeit in der Innenverteidigung aushelfen. Zwischenzeitlich waren mit John Stones, Nicolas Otamendi und Aymeric Laporte alle Top-Innenverteidiger im Kader verletzt. Laporte wird den Skyblues auch noch länger fehlen.


Da ist es nicht weit hergeholt, dass man sich in Manchester im Winter hinten breiter aufstellen will. Unsere englischen Kollegen von ​90min.com haben erfahren, dass Upamecano in diesen Gedankenspielen eine Hauptrolle einnimmt. Im Januar könnte City dann auch die nationale Konkurrenz ausstechen: Upamecano wird auch in London beim FC Arsenal und den Tottenham Hotspur heiß gehandelt.


Neben Upamecano auch Ruben Dias auf der City-Shortlist


Aus Sicht von Man City soll es im Winter aber kein Panik-Kauf sein, sondern ein weiterer Abwehrmann mit einer langfristigen Perspektive im Klub. Neben Upamecano steht deshalb auch Ruben Dias von Benfica auf der Liste ganz oben. In Manchester geht man offenbar davon aus, dass beide Spieler ab einer gewissen Ablöse auch schon im Winter zu haben wären.


Das Spielerprofil von Dayot Upamecano:

PositionIV
Alter21
​NationalitätFranzose​
Marktwert40 Mio. Euro
​Vertrag bis30.6.2021​
Pflichtspiele für RB86
Tore für RB3


Das Spielerprofil von Ruben Dias:

PositionIV
Alter22
​NationalitätPortugiese​
Marktwert40 Mio. Euro
Ausstiegsklausel 66. Mio. €
Vertrag bis30.6.2024
Pflichtspiele für RB86
Tore für RB3

(Marktwerte laut transfermarkt.de)


Bei Dias könnte das angesichts eines Vertrages bis 2024 schwer werden. Laut transfermarkt.de hat der16-fache portugiesische Nationalspieler allerdings eine Ausstiegsklausel im Kontrakt verankert, die bei 66 Millionen Euro liegen soll.


Upamecanos Vertrag läuft dagegen bereits im Sommer 2021 aus. Dennoch bleibt eher schwer vorstellbar, dass ​RB schon im Winter schwach wird. Schließlich würde man auch im kommenden Sommer einen Marktgerechten Preis für den Franzosen bekommen - vorausgesetzt dieser will seinen Vertrag in Leipzig nicht verlängern.