​Schalkes ehemaliger Sportdirektor Axel Schuster stellt sich einer neuen Aufgabe. Der 46-Jährige übernimmt in gleicher Funktion den MLS-Vertreter Vancouver Whitecaps FC aus Kanada. Das bestätigte der Verein am Freitagnachmittag.


Bisher fungierte Schuster immer nur als Assistent von Christian Heidel. Das tat er sowohl von 1992 bis 2016 als Teammanager beim ​FSV Mainz 05, sowie im Anschluss als Sportdirektor in Gelsenkirchen. Als Heidel bei den Knappen im Frühjahr 2019 zurücktrat, wurde auch Schusters Vertrag im Sommer nicht verlängert.



In Vancouver hat Schuster nun alles alleine in der Hand. Bei den Whitecaps, die die Regular Season als Tabellen-Schlusslicht ihrer Division beendeten, wartet eine große Menge an Aufgaben. So soll Schuster, wie es der ​vereinseigenen Webseite zu entnehmen ist, alle technischen Aspekte des Whitecaps FC von der Jugend bis zur Ligamannschaft verantworten.


​Schuster denkt ambitioniert und zukunftsorientiert 

​Einen guten ersten Plan für sein neues Amt hat Schuster bereits: "Wir müssen jetzt die richtigen Entscheidungen treffen, um die nächste Saison zu beeinflussen. Die richtigen Transfers tätigen, um Marc (Trainer Dos Santos, Anm. d. Red.) eine Gruppe von Spielern zu geben, die gewinnen können. Und dann müssen wir Schritt für Schritt weiter an unserer Philosophie, unseren Nachwuchs und dem Weg von der Akademie zum ersten Team arbeiten", verriet er im Interview auf der Homepage des Klubs. 

​​