​Nach den enttäuschenden Ergebnissen der letzten Wochen galt die Entlassung von ​Arsenals Manager Unai Emery nach Angaben einiger Medien nur noch als Frage der Zeit. Doch auch die gestrige Niederlage gegen Leicester City wird die Sachlage rund um den 48-jährigen Spanier nicht ändern.


Nach Angaben des angesehenen Journalisten David Ornstein, der für The Athletic über den FC Arsenal berichtet, steht die Führungsriege des Londoner Klubs "zu 100 Prozent" hinter Emery. Man möchte demnach erst im kommenden Sommer die Situation des Trainers neu bewerten.


Die Vereinsverantwortlichen sind sich laut des Berichts sicher, dass man sich auf dem richtigen Weg befindet - obwohl der Verein nach 12 Spieltagen mittlerweile acht Punkte vom vierten Tabellenplatz entfernt ist. Die 'Gunners' gewannen keine einzige Partie in den letzten fünf Begegnungen.


Zuvor berichtete die englische Times, dass Arsenal sich ernsthaft mit der Anstellung von Jose Mourinho beschäftigt. Diese Meldung wurde jedoch prompt vonseiten des Vereins ​dementiert